Dienstag, 30. Mai 2017

Streifzug durch den Museumspark Rüdersdorf - Teil 2: Die Seilbahn




Die umlaufende Seilbahn, die für den Transport des Kalksteins genutzt wurde,
ist in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gebaut worden.
Vorhanden ist nur noch die Umlenkstation, wo man auch nach oben klettern und alles begutachten konnte.

Was ich natürlich gemacht habe!

Leider waren überhaupt keine Informationen zu finden,
wie das alles mal funktioniert hat.

















Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


Kommentare:

  1. Hallo Jutta guten Morgen,

    wow, das ist aber toll geworden, alle Achtung.

    Der Rost, die Schrauben und Muttern und vor allem die Räder und Rädchen alles vereint ist Technik,

    das gefällt mir sehr gut.

    Hab einen schönen Tag und einen lieben Gruß sende Eva

    AntwortenLöschen
  2. Ehrlich da darf man drauf rumgehen? Das hätte ich auch sofort gemacht, naja wenn es nicht so furchtbar hoch ist (bin nicht so der Höhentyp)

    Nun weiß ich auch, warum Du in meiner Leseliste "verschwunden" bist, Du hast eine neue Adresse.
    Gefällt mir sehr Dein neuer Blog!
    Lieben Gruß
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Detailaufnahmen - so gefällt mit Technik

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    ganz tolle Aufnahmen sind das und Du hast Dich ja in "Baumwipfelhöhe" befunden - alle Achtung!
    Nachdem das ja ein Museumspark ist, kann man davon ausgehen, dass es nicht total verfallen wird, also für die Nachkommenden noch eine Weile erkennbar.
    Sehr interessant.

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  5. Inzwischen hast du ja schon echt tolle Beiträge eingestellt, liebe Jutta und mir haben all deine Streifzüge sehr gut gefallen. :-)
    Gerade diese maroden Sachen sind ganz nach meinem Geschmack. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. "Vintage Charme", ;-) , da hätte mich auch niemand gebremst. Außer der Zahnarzt.;-( ;-)

    So hast Du uns tolle Bilder von der Technik mitgebracht. Danke sehr!

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Jutta,
    toll das Du Dich da hoch getraut hast, ist schon sehr interessant so eine Seilbahn.
    Nur schade das da keine Infotafeln vorhanden sind.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  8. WOW! Was für ein herrlicher Streifzug, liebe Jutta!
    Da wäre ich zugerne dabei gewesen.
    Tolle Bilder und ich hätte meine wahre Freude daran gehabt, wenn ich denn dabei gewesen wäre.

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jutta,
    die alte Seilbahn sieht jetzt richtig vergammelt aus.
    Ich hätte mich wahrscheinlich nicht getraut die Treppen zu benutzen,
    schon allein deswegen, weil ich nicht schwindelfrei bin!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta,
    leider kann ich nicht bleiben, nur ein liebes kleines Zeichen von mir zwischendurch,
    freue mich sehr über deine lieben Gesten!
    Dankeschön!
    Und Glückwunsch zum neuen Blog und der neuen Energie!!
    Herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Aufnahmen.
    Glückwunsch zum neuen Blog.
    Herzlichst, Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, liebe Jutta,
    das sind geniale Fotos von diesem Technikwerk!
    Hab einen wunderschönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jutta,
    Das sind wieder super Fotos die du gemacht hast. Ich bin hin begeistert von den Fotos und von den Motiven.
    Ich kann mir vorstellen wie du da geschaut, gestaunt und auch begeistert warst.
    Solch einen Streifzug durch diese Historische Technik würde ich so gerne auch machen..
    Ich bin imponiert das du so hoch geklettert bist..
    Danke fürs zeigen wieder...

    Herzliche Grüsse♥
    Elke
    ----------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen