Dienstag, 20. Juni 2017

Die Ernte kann beginnen




Die roten Johannisbeeren sind reif und können gepflückt werden.
Von einem Teil gibt es Marmelade und der Rest wird so verputzt.





Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta



Kommentare:

  1. Yammi...die sehen lecker einladend aus. Da würde ich auch gleich von naschen. Bestimmt doch auch der eine oder andere Vogel gell^^

    Wünsche dir dann viel Freude beim Pflücken, Naschen sowie Marmelade machen und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    lecker sehen sie aus, ABER ich mag sie so roh gar nicht. Als Kuchen sehr gerne aber nur da.
    Saft usw. nee, eher nicht.

    Aber lecker sehen sie bei dir schon aus.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,
    auch bei uns sind die Johannisbeeren reif, sowohl die roten als auch die schwarzen und die Jostas. Immer wenn ich durch unseren Garten gehe, wird ausgiebig genascht, auch frische Erbsen, die gerade auch reif sind. Ansonsten gehts immer flott wieder ins kühle Haus. Bei meinem morgendlichen Hackeinsatz im Bohnenbeet kam ich anständig ins schwitzen, aber es musste sein, den Boden ein wenig aufhacken ersetzt das Giessen. Plötzlich sah ich sie dann, die kleine Gottesanbeterin, deren Namen dir bei meinem letzetn Post nicht so schnell einfiel, es gab ein Foto.
    Bleib im Schatten und liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
  4. mhm wie lecker ich freue mich auch shcon drauf sie zu essen .. schön das Foto von den ihnen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Lass es dir schmecken....ich muss jetzt auf nächstes Jahr warten, bis es wieder üppiger wird, dafür gibt es schon reichlich Erdbeeren...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Ganz so weit sind meine noch nicht - aber es dauert nicht mehr lange und ja dann wird geerntet :) Aber ist es dieses Jahr nicht ziemlich früh dafür, irgendwie habe ich gedacht erst im Juli hätte ich sonst ernten können.
    Vielen Dank für Deine Antwort!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  7. Oh lecker schaun sie aus, liebe Jutta.
    Nicht nur schaun sie aus, man "verputzt" sie ja auch gerne so wie sie sind :)
    Bei uns sind sie noch nicht ganz so reif, aber das wird auch bald.

    Liebe Grüsse
    Elke
    -------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  8. Auf unserem Schulhof wachsen auch rote Johannesbeeren aber die werden nie richtig rot. Das liegt aber nicht an den Beeren sondern an den naschenden Kindern.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,
    für mich sind Johannisbeeren hübsche Dekorations-Beeren. Sie sehen wunderschön aus, aber mögen, nein mögen tue ich sie nicht.
    Viiiiel zu sauer. Nicht als Saft, Marmelade, im Kuchen und roh schon überhaupt nicht. Ich würde sie alle verschenken ;-))

    Liebe Grüße und Dein Foto ist herrlich bunt.
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  10. Die sehn wirklich lecker aus, obwohl ich zugeben muss, dass ich kein Fan von Johannisbeeren bin. Ich schätze, die Abneigung geht auf meine Kindheit zurück. Wir hatten jede Menge Obst im Garten, aber so richtig lecker war das selten.
    Liebe Grüße
    Elke
    _______________________
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, liebe Elke, wenn man solche Kindheitserinnerungen hat. Ein paar habe ich auch, aber keine in Richtung Obst. Mal abgesehen von der Marmelade, aber gezuckerte Johannisbeeren und Vanillepudding - ist zwar eine Kalorienbombe - da könnte ich mich reinlegen. In dem Fall sind mir die Kalorien aber echt Wurscht.

      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  11. Lecker, lecker! Ich hatte heute welche zum Frühstück mit Quark. Meine waren aber nicht aus dem Garten, denn ich habe keinen.

    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jutta,
    ich muss noch ein wenig warten, bis ich die Johannisbeeren ernten kann. Es sind erst vereinzelte rot...Das liegt bei mir auch an den etwas schattigen Plätzen...Ganztägig volle Sonne habe ich nirgends im Garten...Macht aber nichts, denn z. Zt. kann ich Tayberries ernten, verarbeiten und frssich genießen...Wenn dann im Anschluss die Johannisbeeren kommen, ist das geradezu perfekt! Ich liebe diese etwas säuerlichen Früchte sehr, und sie erinnern mich immer wieder an den Garten meiner Oma. Dort durfte ich ernten!!! Oder ich bekam sie mit Vanillepudding - super lecker! ...bis heute!!!
    Alles Liebe und viel Genuss
    Heidi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jutta,

    oh toll, bei dir sind sie schon reif. Meine brauchen noch mindestens 14 Tage. Dabei ist mein Enkel schon ganz scharf auf meine Weißen Johannisbeeren.

    Ich wünsche dir einen feinen Wochenteiler
    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  14. Dein Header gefällt mir ausserordentlich gut.
    Ein schönes Foto von den roten Beeren. Ich lasse meine immer recht lange am Strauch, dass sich möglichst viel Pektin bilden kann.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Jutta, Deine "neuen" Bilder sind wundervoll. Ganz besonders schön finde ich das Logo mit dem Wiesenklee.
    Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  16. Wir haben keine im Garten, werde mir aber demnächst sicher ein Stück Beerenkuchen kaufen.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen