Samstag, 10. Juni 2017

Die Große Königslibelle




Es war eigentlich nicht geplant, so schnell den zweiten Teil in meiner Serie über die einheimische
Tier- und Pflanzenwelt folgen zu lassen.
Aber das Fotoglück war mir wieder einmal hold und so will ich das natürlich auch zeitnah zeigen.

Die Große Königslibelle (Anax imperator)
- hier zu sehen bei der Eiablage.





Aufgenommen im Chinesischen Garten im Erholungspark Marzahn.



Die Große Königslibelle gehört zur Familie der Edellibellen und in Mitteleuropa
zu einer der größten heimischen Libellenarten.
Eine ausgewachsene Libelle erreicht eine Flügelspannweite von 9,5 bis 11 Zentimetern.
Sie ist häufig anzutreffen, besonders in der Nähe von stehenden Gewässern.
Bei ihrer Nahrungssuche entfernt sie sich auch schon einmal weit weg vom Wasser.
So kann es durchaus passieren, dass man eine Große Königslibelle sieht,
obwohl  gar kein Gewässer in der Nähe ist.
Zur Nahrung der Königslibelle gehören Fliegen und Mücken, aber auch
kleinere Libellenarten werden nicht verschmäht.
Man kann sie in den Monaten Juni bis August beobachten.

 Die Art Anax imperator wird in der Roten Liste der IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources - deutsch: Internationale Union zur Bewahrung der Natur und natürlicher Ressourcen) als nicht gefährdet geführt.
In Deutschland gilt sie als besonders geschützt.


Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


Kommentare:

  1. Siehst du, nun hast du sie auch erwischt die Anax Imperator. Ich war auch so glücklich, als ich sie hatte.
    Superschön wieder mal. Da freut Frau sich doch. Hätte ich früher auch nicht gedacht, aber heute finde ich das sooo schön.

    Mal sehen , was wir so noch finden werden.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir und viele schöne Fotomomente.

    Lieben Gruß eva

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes Exemplar ist Dir vor die Linse geflogen liebe Jutta. Wie ich vor Kurzem bei Eva schrieb, ich sage immer schaut eine Libelle und noch eine Libelle. Ich staune immer wieder, wenn Euch die Namen so schnell einfallen und ihr so sicher bestimmen könnt!
    Ein schönes Wochenende, weiterhin so ein Fotoglück
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsi,
      wozu gibt es das Internet und vor allem kenne ich einen Bekannten, der hat eine Libellenhompage.

      :_)))))

      LG Eva

      Löschen
  3. das sind wunderschöne Geschöpfe, ein tolles Foto! Ich schaue ihnen immer wieder gerne zu wenn ich an den Kanälen bin!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta, auch diese Libelle ist wieder ein Prunkstück, das ich noch nie in Natura gesehen habe.
    Aber wie ich schon letztens in einem Kommentar geschrieben habe, gibt es bei uns wenige solcher stehenden Gewässer, wo man derartige Tiere vorfinden könnte.
    Herrliche Aufnahme.

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  5. Wow....ein Prachtexemplar !!!
    Wie lange magst du da wieder auf der Lauer gelegen haben???
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  6. Servus Jutta,
    schön hast du sie erwischt!!
    Wir haben seit Jahren Königslibellenlarven im Gartenteich und Fotos von Schlüpfen dieser Prachtexemplare habe ich schon einige machen können.
    Sollte ich vielleicht auch mal zeigen.
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Jutta,
    TOLL... die hast Du wirklich prima erwischt und dann noch bei der Eiablage... perfekt.
    Ich habe jetzt immer meine Kamera auf dem Tisch am Teich liegen, denn Momentan schwirren immer mal wieder große und kleine Libellen um ihn herrum.
    Erst kürzlich habe ich eine große erwischt.
    Schau mal hier wenn Du magst: http://biggisfotoblog.blogspot.de/

    Und 2015 habe ich sogar eine Larve fotografiert.
    http://biggisfotoblog.blogspot.de/2015/08/libellenlarven-und-libellen.html

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag Libellen sehr, ich finde sie einfach faszinierend
    Dein Foto ist klasse

    Einen schönen Sonntag wünscht
    gabi

    AntwortenLöschen
  9. So auf die schnelle macht man nicht so ein tolles Foto. Super Aufnahme.
    Mir ist auch eine vor die Linse geflogen liegt aber noch auf dem Rechner.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. Diesen Brummer kenne ich sehr gut. Zumindest sehe ich die Königslibelle häufig, meist aber nur im Flug. Ich erinnere mich, dass ich vor ein paar Jahren mal im "Süßen Gründchen" Fotos von ihr machen konnte. Tolle Aufnahme!
    Lieben Gruß
    Elke
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  11. Es ist ja schon alles gesagt worden, trotzdem will auch ich ein Lob aussprechen, tolles Foto. Ich sehe diese Libelle öfter, aber zu sooo einem Foto hat es noch nie gereicht, sie ist einfach zu schnell. Libellen sind einfach schöne Sommerflitzer, für Fotografen sind sie eine Geduldsprobe.
    Liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jutta,

    Ein sehr sehr schönes Exemplar hast du erhascht bzw vor die Linse bekommen.Und es ist immer so interessant im Text zu finden, was man noch nicht wusste. Danke dafür..
    Liebe Grüsse
    Elke
    -------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen