Dienstag, 27. Juni 2017

Gestern war nicht mein Tag




Eigentlich lief die letzten Tage alles bestens. Am Sonnabend war wieder Wandertag
und es ging nach Bernau bei Berlin. Sonntag hatte ich mir einen Ruhetag verordnet.
Gestern war ich dann wieder im Garten und habe vormittags die Johannisbeeren gepflückt
und am Nachmittag dann abgepult.
Ich weiß natürlich, dass man sich zu vielen Arbeiten auch hinsetzen kann,
aber bestimmte Dinge mache ich einfach lieber im Stehen, was mir
dann aber auch oft zum Verhängnis wird.
In der Beziehung  zeigen die Worte "Erfahrung macht klug!" bei mir auch keinerlei Wirkung.
 Nach einer Stunde Beeren abpulen, meinte mein Kreuz, dass es für heute reicht
und fing mit einem stechenden Schmerz an zu protestieren.

Zum Glück war ich fast fertig. Ich habe nur noch schnell die Beeren in den Kühlschrank gestellt und mir Kaffee gemacht.

Den Rest des Tages habe ich dann allerdings liegend auf dem Sofa verbracht ... Scheibenkleister!!!
 



Blühender Salbei auf dem Kräuterbeet



Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


 

Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    das klingt jetzt vielleicht "lustig", aber es geht im Stehen ausgezeichnet, wenn die Füße nicht nebeneinander sondern in Schrittstellung stehen. Das federt das Rückgrat ab, das sinst mit seinem Gewicht von den Muskeln gehalten werden muss. Ich begonnen, das beim Zähneputzen zu üben und habe sofort die Erleichterung gespürt.
    Ansonsten wünsche ich baldige Besserung. Ich weiß wie schmerzhaft das ist. Du hast vielleicht auch nooch rechtzeitig abgefangen.

    Lieben Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    bei Rückenschmerzen kann ich eine Strophe mitsingen ;-( Aber ich bekomme sie nicht vom Beeren abpulen (diesen Ausdruck kenne ich gar nicht)
    sondern vom Bügeln.
    Sobald die Anzeichen beginnen, setze ich mich für 10 - 15 Minuten aufs Sofa, dann geht's wieder weiter.
    Aber den Rat von Beate werde ich auch einmal probieren - wie sagt Angelika Zamju immer: "Probieren geht über studieren" *g*

    Liebe Grüße und hab's trotzdem fein.
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta
    jetzt heisst es langsamer und ausruhen bis es besser wird.
    Ich wünsche dir gute Besserung!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    ja, das kenn ich auch, man weiß genau, daß es nicht gut tut, und macht es trotzdem ;O)
    Ich hoffe, Deinem Rücken geht es wieder besser :O)
    Dein Salbei blüht wunderschön!
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße und Gute Besserung weiterhin,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    alles Gute für den Rücken und ich denke nahezu Jeder ist damit behaftet, der eine mehr der andere weniger.

    Mein Arzt meint immer, dass die Menschen halt nicht für den aufrechten Gang erschaffen sind. Haben Vierbeiner Rückenschmerzen, hat noch keiner gesagt.

    Naja, aber mir geht es genauso, wenn ich eine Sprudelkiste hebe, soll ich zum Heben in die Hocke gehen, hat man mir in der Rückschule erklärt und noch viele andere Dinge mehr. Aber da eben grad dran bin, gehe ich mit dem Rücken runter und das ist einfach eine zu hohe Belastung für das Kreuz und zack.

    Nun, so ist das eben.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung und mach langsam. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

    Lieben Gruß eva

    AntwortenLöschen
  6. Oh...wie gut ich das kenne. Bei mir meldet sich das Kreuz dann wenn ich es am Vortag draussen "zu arg" getrieben hat. Allerdings Gott sei Dank so dass ich "nur" eine Anlaufphase brauche und bei Bewegung wieder alles besser wird.

    Wünsche dir dann gute Besserung und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta, man weiß so vieles und tut es dennoch nicht."Nur mal schnell" und schon ist es passiert. Ich habe weniger mit dem Rücken, mein Problem ist das Herz. Pulen tu ich immer sitzend das entspannt so schön, aber stundenlang geht das auch nicht. Dir schnelle Besserung.
    Liebe Grüße
    vn Edith

    AntwortenLöschen
  8. Gute und vor allem schnelle Besserung liebe Jutta - dann schonst Du Dich jetzt eben ein wenig. Meine Johannisbeeren werde ich am Wochenende pflücken und dann auch gleich die Sauerkirschen mit (dann ist meine Ernte für dieses Jahr fast schon wieder vorbei ;-)
    Die Äpfel sind ja erst später dran!
    Also machs gut und liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  9. Guten Besserung liebe Jutta.
    Dich schonen ist angesagt, das ist immer am besten.

    Ganz liebe Grüsse♥
    Elke
    ----------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta,
    manchmal mutet man sich einfach zuviel zu. Mir geht das auch immer wieder so. Ich wünsche dir gute Besserung. Ich war die beiden letzten Tage nur ständig müde. Jetzt ist es besser. Die Abkühlung und der Regen tun irgendwie gut. Wir haben Sauerkirschen gepflückt und verarbeitet. Mehr gibt es glücklicherweise in der Hinsicht nicht zu tun. Aber der Garten hat ja immer Arbeit parat.
    Lieben Gruß - Elke
    ___________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,
    so ist das manchmal....
    von Herzen gute Besserung
    wünscht dir
    Monika*

    AntwortenLöschen