Sonntag, 11. Juni 2017

Holunderblüte




Sehen sie nicht wieder herrlich aus die Holunderblütendolden.
Aber in diesem Jahr gibt es keinen Holunderblütengelee, auch wenn sie mich
beim Vorübergehen noch so anlachen und mir das echt schwerfällt,
sie nicht zu pflücken.

Es stehen noch etliche Gläser im Vorratsschrank.
Die müssen erst einmal aufgegessen werden.









Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


Kommentare:

  1. Moin moin liebe Jutta,
    ist es schon wieder soweit... herrlich schaut es aus.

    Wir haben früher nicht nur Gelee, sondern auch Holundersaft gekocht. Der ist kalt, wie auch warm im Winter, sehr lecker.
    Bis vor ein paar Jahren habe ich immer sehr viel eingekocht, aber heute mache ich mir diese Arbeit nicht mehr.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jutta,

    ja die Holunderblüte, die Blüten lachen mich auch an. Ich habe immer Sirup gekocht, aber dieses Jahr habe ich keine Lust dazu, obwohl er immer gerne getrunken wurde. Zu süß und ich habe eine Familie, die mit Zucker einfach vorsichtig ist.

    Aber mal sehen nächstes Jahr wieder.

    Ich freue mich aber auf meine Kirschpflaume und wenn die reif ist, wird Marmelade bzw. Konfitüre gekocht.

    Schöne Blüten hast du fotografiert, sind ja auch ein geniales Objekt.

    Ich setze jetzt noch meinen runden Post bei Lotta ein und dann gehts so langsam lost.

    Wir schaffen das in ein paar Stunden und gut ist.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. ...bei mir im Garten ist er schon verblüht, liebe Jutta,
    bzw zu Gelee verarbeitet...der Strauch ist nicht so groß, da er unter der Tanne wächst, reicht gerade für eine Jahresladung Gelee und ein paar Beeren dann für die Vögel...aber den Duft habe ich noch gut in der Nase,

    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    bei uns war die Blüte um einiges früher. Ich bin gar nicht zum Fotografieren gekommen. Jetzt genieße ich deine schönen Fotos.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hola liebe Jutta, nach und nach nun am gucken habe ich zuerst das mit dem Rot gelesen, tja und wie gut dass ich auch noch weiter geschaut habe.

    Umgezogen also, auch nicht schlecht, und ich freue mich dass ich dich nun hier begleiten darf. Finde mich so langsam wieder nach all den Wochen Abstinenz im Net wieder ein und heute werde ich dann mal im Garten durchstarten.

    Auch hier möchte ich dir noch für die lieben Worte bei mir danken und wünsche noch einen tollen Wochenstart.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Mit dem ersten Blick auf das erste Bild dachte ich: Wie kam denn Jutta ohne dass wir es merkten in unseren Garten? Es gibt tatsächlich eine sehr ähnliche Perspektive Holunderstrauch und Birke :-).
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  7. Überall wachsen sie jetzt .. shcön diese Blütenpracht!
    Lieben Montaggruss Elke

    AntwortenLöschen
  8. Hach schaut das herrlich aus liebe Jutta.
    Gestern waren sie hier noch nicht soweit, noch in Knospen.
    Früher haben wir immer von einer Bekannten Holundersaft bekommen..

    Ich muss gestehen ich bin zu "faul" selbst zu machen.
    Vieleicht sollte ich doch mal :)

    Herzliche Grüsse
    Elke
    ----------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  9. Holunderblütengelee habe ich heuer zum erstan Mal gemacht - mit Apfelsaft und es schmeckt gut.
    Ein Holunder sollte in jedem Garten stehen - es wohnen die guten Hausgeister drin und wir wollen doch,
    dass sie bei uns bleiben.. ;-)

    Lieben Gruß, Gabi

    AntwortenLöschen