Mittwoch, 4. Oktober 2017

Der Herbst ...




... hat auch auf der IGA und in den "Gärten der Welt" Einzug gehalten.
Der Himmel ist dunkel verhangen, der Wind pustet aus Nord-West
und lässt dabei schon eine Menge Blätter durch die Luft tanzen.

Die Sommerblumen gehören nun endgültig der Vergangenheit an.
Hier und da blühen noch die Dahlien und ein paar letzte Rosenblüten kann man auch noch entdecken.

Bestimmt wird das Bild mehr und mehr durch Glockenheide,
verschiedene Erikasorten und Ziergräser.
Der ein oder andere Zierstrauch gibt ebenfalls sein bestes,
um in das doch etwas trostlose Ambiente noch etwas Farbe zu bringen.

Wirklich bunt geht es nur noch in den Blumenhallen zu.
Davon dann im nächsten Post mehr.











Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta

Kommentare:

  1. Hallo liebe Jutta,
    es sieht noch sehr bunt aus, das Wetter war wohl schön? Bei uns heute auch wieder verhaltener Sonnenschein, ich habe im Garten abgebaut.
    Liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
  2. wunderschön der Herbst bei dir, bei mir ist Regen und Sturm den ganzen Tag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Ziergräser im Herbst wunderschön, liebe Jutta. Sie kommen jetzt erst so richtig zur Geltung, können sich aus dem "Schatten" des Sommerflors lösen.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Herbstimpressionen, liebe Jutta. Die Gräser im 2. Bild gefallen mir besonders gut.

    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
  5. ....eine wohltuende Farbigkeit hast du eingefangen - sogar das "Weißpfötchen" genießt den bunten Herbst ;-))
    Schöne Spaziergänge und eine reiche Fotobeute,
    Luis

    AntwortenLöschen
  6. Herrliche Einblicke sind das, liebe Jutta! Ich liebe Gräser und diese Bilder gefallen mir besonders gut! Und eine Samtpfote war auchhc mit dabei, so schön ....
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Schaut dennoch herrlich aus, vor allem wenn es dann solche herrliche Farbkontraste gibt^^ Dieses Ziergras wird hier mittlerweile vernichtet weil nicht endemisch schadet es dem Rest der Flora. Vermehrt sich einfach zu stark und darf auch nicht mehr angepflanzt werden.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova, meinst Du jetzt ganz speziell dieses Lampenputzergras oder generell Ziergräser. Man findet sie bei uns eigentlich auch nur in Parkanlagen oder in Gärten. So frei in der Natur habe ich sie noch nicht entdecken können.

      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  8. Schön ist das liebe Jutta,

    und diese Pfaffenhütchen mag ich besonders gerne.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,

      Pfaffenhütchen sind aber nicht dabei. Da weiß ich jetzt nicht, was Du meinst.

      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
    2. Hallo Jutta,
      was ist der letzte Strauch mit den roten Blättern? Ich habe da zunächst auch auf Pfaffenhütchen getippt. Und wenn man mal im Internet auf Bildersuche geht, dann findet man den auch öfter mal als Pfaffenhütchen. Was natürlich nicht heißt, dass die Leute damit richtig liegen.
      lG - Elke (Mainzauber)

      Löschen
    3. Liebe Elke, Du hast mich jetzt ganz unsicher gemacht. Eigentlich weiß ich gar nicht, was das für ein Strauch ist. Der steht schon einige Jahre im Chinesischen Garten. Als Frucht hatte er aber nicht diese typischen Pfaffenhütchen, sondern kleine runde Beeren. Ich will in der nächsten Woche noch einmal hin. Dann werde ich versuchen, das Rätsel zu lösen.

      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
    4. Ja, diese kleinen Beeren sind mir auch aufgefallen. Im Internet wird er als Korkspindelstrauch oder Korlflügelstrauch geführt, der aber auch zu den Pfaffenhütchen gehört. Siehe z.B. Baumschule Horstmann "Euonymus alatus 'Compactus'
      Lieben Gruß - Elke
      ___________________
      www.mainzauber.de

      Löschen
  9. Liebe Jutta,
    das sind wunderschöne Fotos von der IGA. Die hätte ich auch gerne besucht, leider ist sie aber zu weit weg für einen Tagesbesuch.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht aber doch wunderschön aus. Trostlos? Finde ich überhaupt nicht.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Trostlos finde ich das garnicht liebe Jutta,
    Überall ist der Herbst eingekehrt..das gehört ja zur Jahreszeit..
    Mir gefallen auch diese...
    Herzliche♥ Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jutta,
    ich protestiere, Deine herrlichen Herbstfotos sind kein bisschen trostlos. Sie strahlen und leuchten, man muss eben jetzt nur wieder etwas genauer hinschauen, um die vielen kleinen versteckten Schönheiten zu entdecken.
    Ich bin gespannt, was das für ein "flammender Strauch" ist auf dem letzten Bild. Die Farbe ist einfach sensationell.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  13. Jedes Jahreszeit, liebe Jutta, hat ihren Reiz und ich stimme Elke H. zu trostlos schaut das hier ganz gar nicht aus, sondern sehr
    stimmungsvoll. Die dunklen Wolken hinter den Gräsern oder beim Bild mit der Seilbahn davor, das hat was! Mir gefällt das wahnsinnig gut.
    Auf dem letzten Bild das scheint mir ein niedriger Korkspindelstrauch zu sein, gehört aber auch zu den Pfaffenhüchen, so viel ich weiß.

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christa,

      vielen Dank! Genau das ist er und ich habe mal im Internet geschaut. Der hat genau die Früchte, die ich gesehen habe. Also nicht die normalen Pfaffenhütchen. Darauf wäre ich nie gekommen.

      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  14. das sind wieder herrliche Fotos!
    Das Foto mit der blühenden Artischocke gefällt mir ganz besonders. Ich habe nämlich erst vor Kurzem mal ein Feld mit blühenden Artischocken gesehen - und war ganz erstaunt, dass diese Pflanze so tolle Blüten hat.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Jutta,

    das letzte Bild ist herrlich, die Blätter in diesem leuchtenden rot. Ja mit den Blumen wird es immer weniger. Selbst meine Herbstzeitlosen im Garten sind am verblühen.
    Der Sturm war gestern ganz schön heftig. Euch in Berlin soll er ja auch ziemlich zugestzt haben.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    Paula

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jutta, Deine Bilder sind wunder-wunderschön, ich finde sie stimmungsvoll und von trostlos nicht mal die Idee.
    Aber........die Gräser auf Bild Nr. 2 und 3, das sind nicht meine Freunde. *g*
    Jedes Mal wenn Joy eines unter den Pfoten hat, gibt's zu Hause das große Drama. Mühevollst muss man die entfernen
    und nicht selten muss die Schere zu Hilfe genommen werden.
    Gut, dass Haare (Yorkies haben kein Fell im herkömmlichen Sinn) wieder nachwachsen,

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  17. Wunderschöne Bilder - von Trostlosigkeit kann auch ich keine Spur entdecken - so schöne Herbstimpressionen, hier bei uns in Niedersachsen ist es seit Mittwoch grau in grau, es regnet und gestern gab es einen großen Sturm!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  18. wunderschöne Herbsteindrücke
    das leuchtende rot der Blätter ist ein besonderer Hingucker
    und auch die Gräser machen sich gut ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. Die Gräser sind mir das ganze IGAJahr aufgefallen. Wunderbar sahen sie zwischen den verschiedenen Blumen aus.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.