Donnerstag, 14. Dezember 2017

Mein Anfang mit dem Internet






Da ich bei meinen Tagebuch-Seiten auch alte gebastelte Sachen mit verwende, ist es natürlich logisch, dass beim Sichten meiner gesammelten Werke meine Gedanken auch in die Vergangenheit abschweifen. Jede einzelne Karte, die ich in die Hand nehme, ist ein Stück meiner eigenen ganz persönlichen Bastelgeschichte.
Die "Kartenjette" war meine erste, aber auch einzige Homepage, die ich erstellt habe. Stunde um Stunde, Tag um Tag habe ich damals gesessen und alles per html-Code aufgebaut mit Frames und Links. Habe mir Hunderte von anderen Seiten angeschaut und wenn mir etwas gefallen hat, habe ich mir den Code kopiert, auf meine Bedürfnisse abgeändert und eingefügt. Das waren z.B. die zeitabhängige Begrüßung oder eine Laufschrift unter dem Header. Es war eine immense Arbeit, aber es hat auch so viel Spaß gemacht und wie stolz war ich, als all das dann auch funktionierte. Heute würde ich das natürlich mit der Erfahrung, die ich in den vielen Jahren gesammelt habe, viel professioneller gestalten. Damals war ich absoluter Neuling auf dem Gebiet und habe mir alles selbst angeeignet, ohne jemals einen Lehrgang zu besuchen.
Am 10. März 2004 habe ich die Homepage dann online gestellt. Sie lief bis Dezember 2007 und hatte bis zu diesem Zeitpunkt 41.730 Aufrufe. Ich weiß nicht mehr, was ich damals dafür bezahlt habe. Im Dezember 2007 hätte ich mir aber mehr Speicherplatz kaufen müssen, da ich den vorhandenen voll ausgeschöpft hatte.
Zur gleichen Zeit entdeckte ich durch andere die Blogs, die man völlig kostenlos nutzen konnte und so entschloss ich mich dann zu wechseln.

Mit diesem Schritt gehörte die "Kartenjette" der Geschichte an und am 31. Dezember 2007 gab es den Begrüßungspost auf meinem ersten Blog.


Eure Jutta

Kommentare:

  1. Soweit ich einen Überblick habe, ist 2004 schon ein sehr früher Beginn mit einer eigenen Homepage, liebe Jutta. Ich habe damit geliebäugelt und mir die Anwendung von hmtl heruntergeladen, konnte aber letztendlich die Zeit dafür nicht aufbringen. Das war allerdings schon viel später als 2004.
    Die persönliche "Internetvergangenheit" ist wirklich eine Geschichte für sich geworden. Ich denke auch gerne daran und wieviele Leute ich selbst und sie mich in der Zeit schon begleitet haben.

    Lieben Gruß,
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Autodidaktisch sozusagen, das ist lobenswert!
    Ja, ich bin 2006 erst dazugekommen, 2007 dann den Blog, bis heute. Ja, in vergangenem stöbern macht auch mal Spaß, kostet meist aberviel Zeit, weil man "versinkt", gell. ;-))
    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,
    ich war ein Nutzer des Internets von der ersten Sekunde an. Mich hat das neue Medium fasziniert und ich war gerne mit dabei. Noch heute lachen wir uns jedesmal "schlapp", wenn wir an alte Computer - Geschichtchen denken.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Ach herrjeee, ich hatte zu meiner Orientalischen Tanzzeit eine eigene Website bei der Telecom. Die hat aber meine Sohn gepflegt und gemacht und er kennt sich auch mit den Html Codes aus. Ich hätte schon lange eine Seite bei Word Press, wenn er mir das wieder machen würde. Doch leider, ist er heute nicht mehr dazu bereit und ich bin zu doof dazu. Wann habe ich den angefangen damit, das war so gegen 1996 und die Seite ist ganz gut gelaufen und ich hatte eine eigene Domain.

    www.aziza-khalifa.de

    http://urlm.de/www.aziza-khalifa.de

    Aber ich habe hier auch meine Auftritte und auch meine Auftritte bekommen.

    Es wäre aber schön, wenn du hier auf deiner Seite die Kartenbastelei mal zeigen würdest.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Super, dass du das noch nachvollziehen kannst, liebe Jutta. Ich habe zwar meine Anfänge noch im Kopf, aber kann das nicht mehr genau datieren. Bei mir gehen die noch bis in 1990er Jahre zurück, einschließlich der Praxishomepage und meines Mondscheinportals. Eben fällt mir ein, dass ich z.B. vor der Jahrtausendwende wegen der Heilpraktikerausbildung auf Ko Samui war. Ich weiß, dass ich davon Bilder - damals noch analog und eingescannt - ins Netz gestellt habe. Und natürlich diese sa*blöde Abmahnung vom Falkverlag, weil ich ein Zipfelchen Karte von denen auf meine Webseite gestellte hatte. Wie einfach ist das heute mit Google Maps!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende - Elke
    _________________
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    Bin impresst wie du deine erste Page erstellt hast..

    Ich hab ja beruflich schon sehr lange, schon in den 1980 Jahren mit Grossrechnern gearbeitet...
    Seit 1999 habe ich eine private Webseite. – Im WWW bin ich seit ca 1995.
    ------------
    In den späten 1980er Jahren wurden HTML und HTTP geschaffen, die Standards für die Beschreibung und Übertragung von Webseiten.- Durch die Standardisierung und Entwicklung des Internets in den 1990er Jahren stieg die Anzahl der Internetnutzer.
    ----------------------------------
    Ist nostalgisch, die Zeit vergeht und Erinnerungen werden wach nicht wahr..

    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    Eine ganz besondere Leistung, die Du da vollbracht hast.
    Ich selbst hatte weder beruflich mit einem PC zu tun, noch habe ich den Ehrgeiz im privaten Bereich entwickelt, dieses "neumoderne Zeugs" *g* genauer kennenzulernen.
    Ein Bekannter hat mir dann 2007 gerade so viel erklärt, wie ich ins Netz komme und surfen kann. Das war's.
    Und so sieht mein Blog auch aus - Einmal Laie, immer Laie.
    Aber ich trag's mit Fassung und Humor.

    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende
    Elisabetta

    AntwortenLöschen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.