Montag, 8. Januar 2018

Frostig kalt!





Ich hätte eigentlich nicht damit gerechnet, dass ich mir
beim Fotografieren noch einmal die Finger abfrieren würde.
In der Nacht waren die Temperaturen aber auf -5 Grad heruntergerutscht
und so gab es heute überall Raureif, einen blauen Himmel und viel Sonne.

Ich hatte mich entschlossen, dem Erholungspark in Marzahn
den ersten Besuch in diesem Jahr abzustatten.




Der Englische Garten im Winterschlaf.


Im Gegensatz zu meinen Fingern hat der Frost den Beeren nichts ausgemacht.
Prall und knackig sahen sie aus und ihr Rot strahlte in der Sonne.


 Am Ende meines Spaziergangs führte mich mein Weg auch wieder durch den
Chinesischen Garten. Das Wasser dort hatte eine dünne Eisschicht.
Um trotzdem schwimmen zu können, betätigte sich der erste Schwan sozusagen als Eisbrecher.
So etwas habe ich auch noch nicht beobachtet.
Amüsiert habe ich mich über das Stockentenpaar,
das den beiden Schwänen immer hinterherschwamm.



Eure Jutta



Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    diese eiskristall-verzuckerte Natur macht uns immer wieder Freude, gell.
    Ihr hattet die schöne Seite des Wetters, wir leider immer noch die andere Seite, die trübe und graue.
    Hoffentlich schickst Du mal etwas Sonne und blauen Himmel rüber.
    Guten Wochenstart und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Zu beneiden bist du, um dieses Traumwetter.
    Bei uns in Hof ist alles grau in grau.
    Nix mit schönen Fotos.
    Langsam wird es Zeit, dass ich mal wider zum knipsen komme.
    Aber so wird das nichts.
    Deine Frostbilder sind wunderschön, ich liebe diese glitzern auf den Blättern !
    Das erste Foto ist mein Favorit.
    Schöne Grüße zum Abend
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. ...für Fotos ist diese Situation klasse, liebe Jutta,
    das zeigst du ja...und auch sonst ist es mir so viel lieber als das nasse Dauergrau, welches wir zur Zeit hier meist haben...da bringen auch die +8°C nichts,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Die Raureifbilder sind sehr schön.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Dafür scheint bei Euch die Sonne... Hier ist es heute den ganzen Tag nicht richtig hell geworden, also überhaupt keine Chance für Bilder.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Aufnahmen mit dem Rauhreif. So sollte der Januar eigentlich überall sein. Bei uns ist es noch zu warm. Hier blüht bereits der Hasel.

    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön die Frostbilder udn die anderen, ja das ist aber auch kalt bei mri auch!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön sind deine Bilder. Die Raureifbilder sind natürlich besonders reizvoll. Da möchte ich am liebsten ein Blatt anfassen. Schade dass man das am Bildschirm (noch) nicht kann :-)
    Und die Stockenten sind gar nicht dumm ;-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  9. Servus Jutta,
    ein Traum deine Bilder - die Finger haben´s hoffentlich gut überstanden!
    Eine erlebnisreiche Woche und schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta,
    das sind wundervolle Bilder! Ich danke Dir für diesen kleinen, aber wunderschönen Rundgang!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,

    Die ersten beiden Fotos sind Superschön eisig.
    Die anderen Fotos natürlich auch...

    Im Moment bzw Heute ist auch ein wenig Frost, aber zu wenig
    um solche schönen Frost Fotos zu machen.
    Aber ich klage nicht, denn bei uns ist ja noch lange Winter und Eis :)

    Herzliche Grüsse
    Elke
    _____________________
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  12. Na guck an, da ist also auch bei euch noch mal richtig frostig geworden, liebe Jutta. Wir haben auch gewaltige Temperaturunterschiede zwischen Nacht und Tag. Heute Morgen zeigte das Thermometer um null Grad, am Mittag kletterte es in der Sonne - jawohl SONNE! - auf 12°C. Aber das Vergnügen währte nicht allzulange. Ich hoffe, auf die kommenden Tage. Deine Bilder sind sehr schön. Wenn ich das Foto vom Chinesischen Garten sehe, krieg ich immer die Krise bei dem Gedanken an die Vandalen, die in Frankfurt so viele schöne Pavillons niedergebrannt haben. Das wird Jahre dauern, bis das alles wieder aufgebaut ist.
    Liebe Grüße - Elke, die jetzt am PC sitzt und hofft, dass das Kommentieren von hier aus funktioniert.

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Aufnahmen hast du mitgebracht. Das sieht so schön aus wenn es frostig ist, und ich sag mal: lieber so und warm anziehen als wärmer, Dauerregen und trübe, gell.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jutta,
    die Bilder sind wunderschön so frostig, bei uns ist ziemlich mild wie im Frühling
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Jutta,
    wunderschöne Fotos und die Sonne kam auch raus... so ist es ok, aber nicht dieses blöde grau in grau

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jutta,

    echt, so kalt war es noch einmal bei euch????
    Die Raureifbilder sind erste Sahne! Bei uns bisher absolut nix mit Raureif. Zwar war es letzte Nacht nahe am Gefrierpunkt, aber Frost hatten wir keinen.

    So schön das Tempelchen im Wasser! :-)

    Ganz liebe Grüße und dir einen schönen Sonntag
    Christa

    AntwortenLöschen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.