Sonntag, 7. Januar 2018

Gemeiner Samtfußrübling




Wie bereits angekündigt, möchte ich Euch heute einen
weiteren Pilz vorstellen, den ich auf meinem gestrigen Spaziergang entdeckt habe.

Es handelt sich um den Gemeinen Samtfußrübling.

Der Gemeine Samtfußrübling gehört zu einer Pilzgattung
 aus der Familie der Physalacriaceae.

Er wächst meistens in Büscheln an totem oder lebendem Holz.
Die frostunempfindlichen Fruchtkörper erscheinen überwiegend im Winter und sind essbar.
Der flache Hut des Gemeinen Samtfußrüblings ist im Durchmesser ca. 6 - 10 cm breit.
Typisch ist eine ausgeprägt glänzend-schmierige bis schleimige Hutoberfläche.









Eure Jutta

Kommentare:

  1. Liebe Jutta, ich bewundere immer wieder die Architektur unserer Natur.
    Tolle Aufnahmen sind dir gelungen!
    Ob er essbar ist ?
    Einen gemütlichen Sonntag bei dem Sauwetter wünscht
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Klasse gesehen, und wäre mal interessant zu wissen wie er schmeckt. Hab ja schon von gehört das man sowas braten kann wie ein "Schnitzel". Tolle Aufnahmen davon!

    Wünsche dir einen schönen Sonntag und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. die sehen so schön aus diese Pilze und danke für die Info!
    Schönen Sonntaggruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Gell? Im Naturforum bekommt man schnelle Antwort, das finde ich so spitze. Das Forum betreibt eine Freundin zusammen mit ihrem Mann, Biologe. Diesen Pilz habe ich auch schon öfter gesehen, seine knallige Farbe ist ja nicht zu übersehen.
    Hab einen guten Wochenanfang
    und liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    ja, man begegnet ihnen so oft und weiß so wenig über sie. Zumindest geht es mir so. Es ist schon erstaunlich, wo sie überall auftauchen, diese dekorativen Pilze. Aber unseren Speiszettel möchte ich nicht damit ergänzen, so experimentierfreudig bin ich dann doch nicht *zwinker*.

    Hab einen angenehmen, interessanten Sonntag!

    ∗♥∗❄∗☀∗❄∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  6. solche Pilze habe ich bei uns auch schon gesehen, aber ich käme wohl nicht auf die Idee sie essen zu wollen, allein schon deshalb, weil ich die Schleimige Oberfläche der "Hüte" nicht so appetitlich finde

    lg und einen schönen Sonntag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  7. Schon oft gesehen, liebe Jutta. Hätte aber nicht gedacht, dass man den auch essen kann und ich weiß auch nicht, ob ich das probieren würde ..... Tolle Fotomotive sind sie auf jeden Fall!
    Sende Dir einen lieben Gruß, Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Ja, dieser kleine Rübling ist ein guter Suppenpilz. Man muß aber unbedingt auf die Merkmale des Stils achten, sie könnten bei unsrer ständig veränderten Wetterlage andere Doppelgänger haben. Nova, für Schnitzel sind die zu klein, Du meinst den Schwefelporling, der aber keine Stiele hat! Ja, es gibt einfach viiiele Baumpilze, gell.

    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  9. Ich war immer mal wieder auf der Suche nach essbaren Winterpilzen, habe aber keine gefunden. Bevorzugen sie Laubbaumholz, das wahrscheinlich in Deiner Gegend überwiegt? Das Nadelbaumholz, das es vorwiegend in unseren Wäldern gibt, scheint weniger geeignet zu sein. Das ist mein Eindruck. Das Wissen um die essbaren Winterpilze ist tatsächlich dabei in Vergessenheit zu geraten.
    Du hast jedenfalls ein schönes Exemplar gefunden, das mir diese natürliche Besonderheit wieder ins Gedächtnis gerufen hat. Schön!

    Lieben Gruß,
    Beate

    AntwortenLöschen
  10. Servus Jutta,
    schön, dass du so eine perfekte Bildbeschreibung lieferst. Ich habe ein Pilzbild mit richtig Schnee drauf, da dürfte es sich um den gleichen Pilz handeln.
    Eine gute Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,
    wie schön, jetzt weiß ich auch, wie dieser häufig zu findende Pilz heißt. Fein bebildert hast Du die Infos auch noch, sehr lieb von Dir.
    Lieben Gruß und einen feinen Wochenstart,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Fotos liebe Jutta, diesen Pilz habe ich auch schon oft gesehen und nun weiß ich auch wie er heißt.
    Ich wünsche, wenn auch etwas verspätet, ein gutes, neues Jahr und sende liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schöne Fotos von diesen Pilz, liebe Jutta.
    Öfters sehe ich sie hier auch und fotografiere sie..
    Sie machen sich einfach besonders gut auf Fotos nicht wahr.

    Liebe Grüsse
    Elke
    _______________
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.