Freitag, 27. April 2018

Der Gundermann




Heute ist mal ein Wildkraut an der Reihe, das ich Euch gerne vorstellen möchte,

- es ist der Gundermann (Glechoma hederacea).

Den hier gezeigten habe ich sozusagen in "freier Wildbahn" entdeckt.
Er war auch recht klein und von vielerlei anderen krautartigen Pflanzen und Gras umgeben,
so dass es etwas schwierig war, ihn so richtig gut ins Bild zu setzen.
Deshalb gibt es heute mal nur ein Foto. Trotzdem denke ich, ist er hier gut zu erkennen.

Der Gundermann ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lippenblütler.
Er wächst als wintergrüne, ausdauernde krautige Pflanze.
Seine nichtblühenden Sprossachsen kriechen als Ausläufer über den Boden und sind an den Knotenpunkten bewurzelt.
 Durch ihr rasches Wachsen und der reichen Verzweigung sorgen sie für eine vegetative Vermehrung.
Sie können eine Länge bis zu 2 m erreichen.

Der Gundermann ist ein Flachwurzler. Seine Blütenstängel erreichen eine Höhe von 10 bis 30 cm.
Er wird von Hummeln und Pelzbienen besucht, aber auch Schwebfliegen, Wollschweber,
Zitronenfalter und Aurorafalter finden sich bei ihm ein.

Aufgrund seiner ätherischen Öle und Bitterstoffe wurde der Gundermann früher als Gewürzpflanze verwendet.
Diese Stoffe sind es aber auch, die dafür verantwortlichen sind, dass er für viele Säugetiere,
u. a. Pferde und andere Nutztiere sowie etliche Nagetiere giftig ist.
Trotzdem muss er in Mitteleuropa zu den wichtigsten Frühjahrsblumen für Wildbienen gezählt werden.





Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    ich habe ihn gestern noch im Leudelsbachtal entdeckt, ja du hast recht, er ist schwierig zu fotografieren, auch weil er so klein ist. Mal sehen, ob ich ihn am Samstag beim Wildkräuterkurs nochmals entdecke. Mir gefällt dein Foto.
    Lieben Gruß Eva
    hab einen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Jutta,
    gesehen hab ich ihn schon öfters beim spazieren gehen, aber ich habe mich damit nie näher beschäftigt um was es sich für eine Pflanze handelt. Das es sich hier um eine Gewürzpflanze handelt hätte ich jetzt nicht gedacht.
    Tja hab ich wieder etwas bei Dir gelernt... Danke :-)

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,
    bei mir im Naturgarten ist er überall zu finden, im Rasen hat er sowieso seinen Platz. Schwierig ihn ins rechte Licht zu stellen, da stimme ich dir zu. Dein Foto ist supertoll so als einzelne Blüte. Bei uns im Wildkräutersalat hat er seinen festen Platz. Ich habe mir sagen lassen, die Winzerinnen haben im Frühjahr sehr oft damit ihre kargen Suppen aufwertet, auf die Petersilie mussten sie ja noch eine Weile warten.
    Liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
  4. Wieder eine Pflanze, die ich "kenne", ohne zu wissen wie sie heißt. Ich habe mich allerdings immer gewundert, weshalb sie von Weidetieren nicht gefressen wird. Dank dir weiß ich das jetzt.

    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    seit ich weiß, wie dieses schöne lila Blümchen heißt und daß es früher eine Kräuter- und auch Heilpflanze war,und gut für die Insekten ist, darf es bei mir auch wachsen :O)
    Danke für das herrliche Bild und die ausführlichen Informationen zu diesem schönen Blümchen!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,

    nun hat er auch hier seinen großen Auftritt, der Herr Gundermann, juhuuuu!
    Dieses wunderschöne Pflänzchen mit seinen herrlich blauen Blüten hast du toll fotografiert und ich werde nie, nie, nie mehr seinen Namen vergessen. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.