Sonntag, 6. Mai 2018

Die Weiße Taubnessel





Eine Taubnessel habe ich Euch ja schon vorgestellt.
Heute ist eine andere an der Reihe, die sicher auch jeder von Euch kennt

- die Weiße Taubnessel (Lamium album).

Ich mag die Taubnesseln sehr und das nicht nur, weil sie nicht brennen, da sie keine Brennhaare besitzen.
Ich mag sie einfach auch wegen ihrer Blüten, die bei der Weißen Taubnessel noch dazu besonders groß sind.

Die Weiße Taubnessel ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lippenblütengewächse.
Sie ist nicht mit der Brennnessel verwandt. Den Namensteil "Nessel" bekam die
Gattung im Deutschen nur aufgrund der Ähnlichkeit der Blätter.

Die Weiße Taubnessel ist eine ausdauernde krautige Pflanze. Sie kann eine Wuchshöhe von
ca. 20 bis 70 cm erreichen. Blätter und Blüten befinden sich an einem vierkantigen Stängel.
Ihre Blütenkrone ist zweilippig, wobei die obere Lippe behaart ist und die untere einen idealen Landeplatz für
die Insekten bietet. Die Blütezeit geht von April bis Oktober.

Die Weiße Taubnessel findet man in den gemäßigten Zonen in ganz Europa und in Nordasien.
Sie wächst an Weg- und Wiesenrändern, aber auch auf Schuttplätzen und besonders dort, wo der Boden stickstoffreich ist.

 Ebenso wie andere Nesselarten gilt sie als wichtige Nektar- und Pollenpflanze für Honigbienen.
Bestäubt wird sie vornehmlich aber von Hummeln, die einen längeren Rüssel besitzen
und deshalb besser an den tiefer liegenden Nektar gelangen.

Früher wurden die jungen Triebe der Weißen Taubnessel gerne als Gemüse verwendet.
In der Volksmedizin wird sie aufgrund ihrer Inhaltsstoffe als schleimlösendes Mittel und gegen Blähungen angewandt.
Umschläge aus abgekochten Pflanzen sollen bei Hautschwellungen, Beulen, Krampfadern und Gichtknoten helfen.


(Auf Foto Nr. 3 ist deutlich der vierkantige Stängel zu erkennen.
Foto Nr. 5 zeigt die Behaarung der oberen Lippe.)










Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    die Details, die man in Nahaufnahmen erkennen kann, sind einfach wunderbar und immer wieder voller Überrasschungen!
    Einen schönen und sonnigen Sonntag wünsche ich Dir,
    liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Also die Weiße kenne ich nicht, bzw. habe ich hier bei uns bewusst noch nie gesehen.
    In weiß gefällt sie mir allerdings auch sehr.
    Irgendwie wirkt sie da richtig edel.
    Schön sind wieder deine Nahaufnahmen !
    Einen wundervollen Sonntag wünsche ich dir,
    bin schon gespannt, welche Pflanze du uns als nächstes präentieren wirst.
    Ich freue mich jedesmal darauf :-)
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,
    haben wir nicht eine herrliche Natur???
    Du zeigst sie uns auf ganz besondere Weise, so wie auch sich sie sehe
    und das freut mich besonders, danke, dass du gerade auch für mich mit
    auf Fotosafari gehst....
    Alles Liebe dir,
    herzlichst Monika* mit sonnigen Grüßen

    AntwortenLöschen
  4. Das sind megatolle Bilder! Das vorletzte hat es mir besonders angetan, einfach herrlich!!!

    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    das war die heutige Sonntags-Lehrstunde - Danke ;-)
    Ja, ich kenne die Taubnessel, sogar weiße habe ich schon gesehen, aber mir noch nie die Mühe gemacht,
    so genau hinzusehen. Deine Bilder sind ja traumhaft schön und zeigen mir diese Pflanze so besser, als
    in der Natur.

    Liebe Grüße und hab' einen schönen Sonntag
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  6. Diese Blüten, liebe Jutta, sind doch wahre Meisterwerke der Natur. Und du zeigst sie in ihrer ganzen Schönheit.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  7. Prima liebe Jutta,
    ja man kann die kleinen weißen Blüten auch sammeln und einen Tee daraus zubereiten, der schon gegen einiges helfen soll.
    Wenn man die kleinen weißen Blüten mal pflückt und versucht schmecken sie nach Honig.
    Die Blüten aber eher nicht gerade am Wegesrand pflücken, sondern eher so, dass sie "hundefrei" sind.

    Lieben Gruß und noch einen schönen Sonntag.
    Eva

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta,
    auch die weiße Nessel hat bei uns ihren Stammplatz im Garten. Deine Fotos zeigen die Pflanze in einem wunderbarem Profil, jede Einzelheit ist gut zu erkennen. Bei meinen Aktivitäten "Schule auf Achse" wird diese harmlose Pflanze besonders bedacht.
    Bei uns haben sie auch den netten Übernamen "Süggerle" und meint, beim Aussaugen schmeckts süss und das dürfen die Schüler selbst ausprobieren.
    Einen schönen Restsonntag wünsche ich
    Edith

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöne Fotos wie immer liebe Jutta.
    Die Details, die man in Nahaufnahmen erkennen kann, sind einfach wunderbar.
    Danke für diese Pracht...

    Liebe Grüsse und eine gute Woche..
    Elke
    ___________________
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  10. ...tolle Bilder, liebe Jutta,
    von diesen faszinierend schönen Pflanzen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schöne Nahaufnahmen. Da kommt eine gewisse Ähnlichkeit mit dem viel größeren Brandkraut zum Vorschein.
    Hier liegt die Schönheit im Kleinen und man muss genau hinschauen. Viel Spaß morgen.
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Hallöchen! :)) die kenne ich sogar :O :))) man man man, dass ich das noch erleben kann :D...pflanzen sehe ich immer ganz geren, finde die meisten auch echt schön...aber die zuordnung ist immer so ein Ding und dann auch noch die ganzen einzelheiten....na, aber der anfang ist jetzt gemacht ;) Danke dafür! Wir sind nämlich momentan in nem schenna hotel ( https://www.hotelwalder.com ) und sind hier tag ein tag aus am wandern oder zumindest in der Natur unterwegs...das ist echt herrlich, aber man fragt sich so ab und zu schon, was ist das jetzt für ein Pflänzchen oder war das gerade ein seltener Schmetterling :D:...also ich komme der Natur nun ein bisschen näher ;)))....Ich wünsche dir noch einen schönen abend und mach weiter so! LG, Janina ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janina,

      vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Freue mich immer, wenn anderen meine Fotos und Texte gefallen. Ich wünsche Dir noch einen schönen Urlaub und viel Spaß beim Wandern.

      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.