Mein erster Impftermin

Gestern war es nun endlich soweit. Am späten Nachmittag hatte ich den Termin für meine erste Impfung. Nachdem ich am 15. März vom Berliner Senat die offizielle Einladung zur Impfung mit dem Terminbuchungscode erhalten hatte, habe ich mich sofort auf der für alle Impfzentren in Berlin zuständigen Online-Plattform angemeldet.
 
  
 
 
Erst habe ich mir das für mich am besten zu erreichende Impfzentrum ausgesucht und nach zwei bis drei Versuchen hatte ich meine beiden Termine. Gut, dass ich jetzt zwei Monate warten musste, war natürlich nicht so toll, aber es hat wenigsten alles reibungslos geklappt. Ich habe sogar vor ein paar Tagen nochmals eine Terminerinnerung bekommen.
Auch im Impfzentrum war das total super organisiert. Es war nicht voll und es gab auch keine Wartezeiten. Die Servicekräfte und das andere Personal agierten sehr freundlich und souverän. Also erfreulicherweise anders, als man es aufgrund von Berichten aus dem Fernsehen vermuten konnte, wo die Leute in langen Schlangen vor den Impfzentren standen.
Mit anschließender Nach-Wartezeit von 15 Minuten war ich nach einer halben Stunde wieder draußen.
Nun hoffe ich natürlich, dass sich die "Nachwehen" in Grenzen halten und ich dann Ende Juni mir die zweite Ration abholen kann.
 
Ansonsten ist es zumindest schon mal motivierend, wenn man in dieser Hinsicht etwas Positives erlebt. Zum Kopfschütteln, Ärgern und Schimpfen hatten wir ja in den letzten Monaten reichlich Gelegenheit, aber das wisst Ihr ja alle selbst.

Kommentare

  1. Das ist schön und da freue ich mich für dich! Schön auch positives zu hören was das angeht bei euch.

    Wünsche dir noch einen schönen Wochenstart und schicke liebe Grüsse rüber

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. Gratuliere,
    der Anfang ist nun gemacht.
    Mir gab es auch ein gutes Gefühl, endlich den ersten Pieks erhalten zu haben.
    Die "Nachwehen" waren sehr gering und du wirst sicher auch nicht viel merken !
    Schauen wir also positiv in die Zukunft.
    Auch wenn es mittlerweile heiß, dass es möglicherweise nicht mit den 2 Impfungen getan ist, besser wie nichts ist es auf jeden Fall !
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt erfreulich und das hört man gerne. Bei uns geht's nämlich leider nicht voran, dabei sind wir beide Gruppe drei. Ich drücke Dir die Daumen, daß Du von Nebenwirkungen verschont bleibst.
    Meine Schwiegermutter hatte null Probleme bei beiden Impfungen, meine Tochter dagegen (schon durchgeimpft, arbeitet im Gesundheitswesen) hatte beidesmal einen Tag lang recht schlimme Symptome, danach aber ausklingend und gut war's!
    Einen schönen Tag,
    Liebgruß
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    man geht mit einem ganz anderen Gefühl wieder raus ins Leben. Ich bin mit beiden Impfungen durch, fast ohne Probleme. Nach der 2.Impfung ein wenig Schwindel, ein wenig Übelkeit und geringer Müdigkeit, das wars. Heute ist mein Mann dran mit der 2. Impfung. Nun sollte nur noch das Wetter ein wenig schöner werden, dann ist alles wieder im Lot.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. Schön dass es so schnell und gut organisiert bei euch abgelaufen ist.
    Wenn ich das in den Nachrichten richtig mitbekommen habe, dann ist das mit den riesigen Menschansammlungen das, wenn unerwartet viel AstraZeneka frei gegeben wird und kommen kann wer mag, das hat nichts mit den Terminen bei den Impzentren zu tun.

    Ich fühle mich seit der Impfung letzte Woche schlapp, hatte am nächsten Tag leichte Schmerzen in Arm und 2 Tage kam ich nur schwer die Treppe hoch, weil die Gelenke in den Beinen schmerzten und schwergängig waren. Ich sag mir besser so , wie an Covid zu erkranken

    einen guten Start in die neue Woche
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,

    ich freue mich für dich, dass es sehr gut mit dem Impftermin klappte bei dir und normalerweise läuft es ja auch gut in den Impfzentren ab.
    Wie Gabi schrieb, das Schlange stehen vor Impfzentren gab es, als Impfzentren ohne Terminvergabe die Türen öffneten, was insbesondere in Städten wie Berlin, Köln mit Hotspot-Stadtteilen geschah. Alles, was an Impfstoff übrig war, wurde somit verimpft, um insbesondere in diesen Gebieten die Inzidenzen herunter zu bekommen. Klappte wohl in Köln ganz ausgezeichnet.

    Bei mir steht Anfang Juni die 2. Impfung an, wurde beim Hausarzt geimpft und mit dem Termin klappte es sehr zügig. Probleme nach der 1. Impfung hatte ich keine, nur einen Tag eine Art leichter Muskelkater im Oberarm (Impfarm).
    Hoffe, das wird auch so gut beim 2. Termin ablaufen.

    Wie lange die Impfstoffe schützen werden, das weiß wohl noch keiner. Dazu sind noch intensive Studien und Tests notwendig.

    Liebe Grüße und ich wünsche dir eine schöne neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Freue mich mit dir, denn es ist der erste Schritt zu mehr Freiheiten. Drücke dir die Daumen, dass es keine Komplikationen gibt.
    Bei uns war auch alles prima organisiert und waren in 30 Minuten wieder draußen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta,
    schön dass du geimpft bist und alles so gut verlief dort im Impfzentrum.
    Ich habe am Mittwoch meine 1 .Impfung mal schauen wie es ab läuft und mir es geht.
    Alles gute wünsche ich dir und keine Nachwehen oder kaum welche, Daumen drücke dir !
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,
    hoffentlich gibt es keine Komplikationen.
    Aber auch das geht dann wohl vorbei. Alles ist besser, als Corona.
    Ich drücke Dir die Daumen.
    Alles Liebe,
    Lina

    AntwortenLöschen
  10. Servus Jutta,
    das ist erfreulich - wir hatten Gestern unsere zweite Impfung. Alles problemlos, keine Nebenwirkungen - wenigstens bis jetzt !!!
    Dann hoffen wir mal, dass bald auch genügend Impfdosen für die Hausärzte zur Verfügung sind !!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,
    das freut mich sehr, dass du deine erste Impfung bekommen hast und alles so reibungslos verlief!!
    Nun wünsche ich dir, dass du keine Nebenwirkungen bekommst bzw. dass sie wenigstens erträglich sind. Ich hatte am nächsten Tag nur Schmerzen im Oberarm. Was ist das schon - im Verhältnis zu...
    Hab eine schöne Woche und lass es dir gutgehen!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jutta,
    nachdem hier alles schon mehrfach geschrieben wurde, möchte ich dich für das wirklich originell ausgesuchte Foto loben: Pieksig auf eine etwas andere Art. Dann wünsche ich dir, dass es dir weiterhin gut geht. Schlaf gut und morgen einen angenehmen Tag ohne Probleme.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jutta,

    ich freue mich sehr, dass Du geimpft bist und alles so reibungslos geklappt hat und hoffe sehr für Dich, dass sich die Nebenwirkungen in Grenzen halten.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jutta,
    es freut mich, daß du geimpft bist und hoffe, es war hinterher alles gut. Ich wurde vom Hausarzt geimpft und habe Mitte Juni die 2. Impfung. Mal sehen, wie es uns danach geht. Die 1. Impfung hatte sich nur etwa so wie ein kleiner Muskelkater im Oberarm gezeigt. Aber man ist doch froh, dass sich etwas bewegt und vielleicht bald wieder ein wenig Normalität ins Leben kommen kann.
    LG. Karin M.

    AntwortenLöschen
  15. prima, dass die erste Impfung geklappt hat - und ich hoffe und wünsche, dass es ohne Probleme ging. Ich habe die erste Impfung gut überstanden. Ich war anfangs etwas müde und schlapp - aber das hat sich dann auch schnell wieder gelegt. Und irgendwie bin ich auch froh, dass ein Anfang gemacht ist.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.