Mittwochs-ABC: - I -

I    wie Intelligenz

Intelligenz, was ist das eigentlich. Man benutzt dieses Wort immer wieder in den unterschiedlichsten Situationen, aber so richtig fassbar ist es nicht.

Im Duden steht als Definition: Fähigkeit [des Menschen], abstrakt und vernünftig zu denken und daraus zweckvolles Handeln abzuleiten.

Mit dieser Definition bin ich im Großen und Ganzen ja einverstanden, aber andererseits bekomme ich dabei Bauchgrimmen. Denn das hieße ja auch, dass viele Personen, die wir für intelligent halten, es eigentlich gar nicht sind, weil sie nicht vernünftig denken und zweckvoll handeln. 

Kann man diesen Personen die Intelligenz deshalb völlig absprechen? Inweiweit hat Intelligenz etwas mit Bildung zu tun? Können Menschen mit geringer Bildung auch intelligent sein?

Fragen über Fragen, aber so eine eindeutige Antwort habe auch ich nicht darauf.


Verlinkt bei Maksis (Kunterbunter Gedankenwelt)

Kommentare

  1. Hast Du sehr intelligent geschrieben
    Finde auch, das kann ruhig komplexer behandelt werden.
    Mir persönlich ist z.B. auch noch Herzensintelligenz wichtig. Soziale Intelligenz. Soft skills.

    Intelligenter 😁😁 Liebgruß,
    Tiger
    🐯
    Können Tiere auch intelligent sein? Ja! 🙂

    AntwortenLöschen
  2. Wie ich schon bei Maksi geschrieben habe, ich denke, dass Intelligenz die Fähigkeit zur Reflektion ist. Und da unterscheiden sich Menschen sehr stark von einander. Was der Einzelne dann für vernünftig oder für unvernünftig hält und aus dem macht, was ihm durch den Kopf geht, steht wieder auf einem ganz anderen Blatt. So sehe ich das zumindest.
    Jetzt geh ich mal ins Bett und gebe jegliche Reflektion an meine Träume ab.
    Gute Nacht - Elke
    Für dein Schloss komme ich morgen zurück.

    AntwortenLöschen
  3. Es stimmt schon, eine einzige Erklärung was Intelligenz ist, gibt es nicht, dazu sind wir Menschen so verschieden, für mich spielt dabei auch das Herz eine Rolle.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Intelligenz ist so viel mehr, wir nur IQ oder rein gepauktes Wissen.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Endlich habe ich Zeit für einen vernünftigen Kommentar.
    Zuerst mal vielen lieben Dank fürs Mitmachen. Da habe ich wohl ein ziemlich komplexes Thema angeschnitten, auf das es keine allgemeingültige Antwort gibt. Damit müssen wir wohl jetzt leben *lach*
    Alles Liebe von
    Maksi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jutta,
    die meisten Leute denken immer von sich selber, dass sie die Intelligenz gepachtet haben, egal ob beim Auto fahren oder bei Schnäppchenkäufen usw. Bedeutet also im Umkehrschluss, dass dem Rest der Welt die Intelligenz abgesprochen wird. Um die erste Aussage zu bestätigen, wird auch gerne mal bei IQ-Tests zuhause geschummelt.
    Aber wer weiß was in 100 Jahren ist. Vielleicht lassen wir dann die künstliche Intelligenz für uns denken, weil wir selber das Denken in der Zwischenzeit verlernt haben.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.