Jeden Tag ein Foto: Nr. 89 - 30. März 2022

Artischocken-Technik - Ich habe mal wieder ein Schrankfach aufgeräumt und dabei ist mir diese Kugel in die Hände geraten, die ich mal vor ein paar Jahren gefertigt habe. Sie besteht aus einer Styroporkugel und aufgestecktem Schleifenband.
 


 

Ein Projekt bei Bernhard (Der Amateur Photograpf). 

Kommentare

  1. Oh das habe ich auch schon ausprobiert liebe Jutta. Ganz viele Nadelei, stimmt.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, war mal sehr in Mode, der ich aber nie gefrönt habe. Dafür habe ich Dachschindeln gelegt.🤣Auf meinem ersten größeren Schaukasten(Haus).
    Schön, daß Du es nochmal "ausgräbst"! Und (Tipp!) andersrum gehängt, nämlich wie ein Zapfen, kann auch nicht so viel Staub rein!😬

    Immer praktisch denkend,
    Tiger
    🐯
    mit Liebgruß natür

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja toll aus. So etwas habe ich noch nie gesehen.
    Liebe Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  4. Uii, ein kleines Kunstwerk !
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Sieht gut aus, hat sicher viel Arbeit gemacht.
    Grüßle Edith

    AntwortenLöschen
  6. Klasse schaut das aus, liebe Jutta. Muss viel Arbeit gewesen sein.
    So etwas schauh ich mir gerne an, aber selbst habe ich keine Geduld für so
    etwas.
    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Die Kugel ist sowas von exakt gefertigt, liebe Jutta, und sieht super aus.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  8. Sieht total klasse aus, liebe Jutta - so eine Kugel habe ich noch nie gesehen! Schöne Farben sind das, und es war sicher ganz schön aufwändig in der Gestaltung.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend für dich,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  9. jaa.. das kenne ich auch noch ;)
    hab ich auch gemacht .. und so eine Art Patchwork.. .. Ritze in Styroporeier und die Stoffe drin "eingeklemmt"
    müsst ich auch mal wieder hervor kramen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  10. sehr schön gebastelt, liebe Jutta

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  11. Das ist wirklich eine Kunst. Meine Mutter hat mir mal zu Weihnachten Tannenzapfen geschenkt, die mit dieser Technik gemacht wurden. Jetzt weiß ich wie diese Technik heißt :-)

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  12. Uii, schaut edel aus und kannte ich bislang nicht.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  13. Oh jaaaa...und jetzt erinnerst du mich dass ich auch mal eine Kugel davon hatte...wo die abgeblieben ist weiß ich gar nicht. Sieht jedenfalls klasse aus und gefällt mir.

    Liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht aber wirklich sehr dekorativ und schön aus.

    LG
    Sandra!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.