Jeden Tag ein Foto: Nr. 165 - 14. Juni 2022

Einsam und verlassen stand am letzten Samstag ein nicht mal 40 cm großes Oleanderbäumchen auf dem Blumenwagen im Supermarkt. Es war total ausgetrocknet, sah auch nicht mehr ganz so topp aus, aber es hatte ein paar Knospen.
Na, was wollen sie denn für dich armes Pflänzchen noch haben, dachte ich so bei mir. Ein rotes Schild mit 3 Euro war auf die Verpackungshülle geklebt. Die letzte Hoffnung, dass doch noch jemand Erbarmen hat - es hatte.
Erst wurde das Oleanderbäumchen gewässert, dann in einen großen Topf gepflanzt und auf den Balkon gestellt. 
 
Heute hat sich nun die erste Knospe geöffnet und auch sonst sieht es schon viel besser aus, als wie noch vor 3 Tagen.

 

Ein Projekt bei Bernhard (Der Amateur Photograph).

 

Kommentare

  1. ...und dann gleich auch noch so schön abgelichtet.
    Ich hab auch mal welche 😲aus der Tonne raus und in frische Erde , mehr Platz den armen Wurzeln usw usw.

    Tolle Rettung von Dir! 🆘🚁😁

    Liebgruß
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  2. Jutta als Blumendoktorin, das gefällt mir. Wirklich, manchmal fehlt den Mickerlingen eine kräftige Fuhre Wasser, guten Zuspruch und die Sache klappt.
    Grüßle
    Edith

    AntwortenLöschen
  3. Daumen hoch für die Rettungsaktion !
    Gut gemacht und nun bedankt sich das Bäumchen mit einer schönen Blüte.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, dass du das Bäumchen gerettet hast, liebe Jutta. Ganz offensichtlich sagt es dir auf seine Weise nun Dankeschön.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. Jutta, die Blumenretterin :-D

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  6. So eine schöne Blüte, liebe Jutta :) Klasse, dass du den Oleander gerettet hast. Bestimmt entwickelt er sich toll bei deiner Pflege.

    Wenn ich solche Pflanzen im Supermarkt sehe, tun sie mir immer leid, und es sind schon einige in den Einkaufswagen gewandert.

    Liebe Grüße,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  7. Sicher bedankt sich das Bäumchen mit vielen Blüten. Dein grüner Daumen wird es bestimmt hegen und pflegen.
    Liebe Grüße
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  8. ach, da freut man sich doch ganz besonders, wenn man so einem halb vertrockneten Pflänzchen ein neues Leben schenken kann. Da freue ich mich richtig gerne mit 😀.
    LG Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  9. Das ist Jutta, die großherzige Retterin aller Mauerblümchen (oder so). Finde ich super, dass du den kleinen Oleander wieder aufpäppelst. Und die Blüte gefällt mir schon mal sehr.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  10. Das hast du gut gemacht liebe Jutta.
    Früher hatten wir einen Baumarkt mit einer großen Blumenabteilung und da habe ich oft Blumen für wenig Geld gekauft und sie aufgepäppelt. Hat fast immer geklappt.


    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  11. Das finde ich toll, hat es verdient und wie man sehen kann ist die Rettung gelungen. Es bedarf nur Liebe und Wasser und Beides gibst du.

    Liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  12. toll, du hast das Bäumchen gerettet und schon wirst du mit einer wunderschönen Blüte beschenkt

    einen guten Start ins lange WE
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  13. Toll, toll, toll. Ein Leben gerettet! Finde ich klasse.

    LG
    Sandra!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.