Die Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata)






Kommentare

  1. Sieht toll aus, herrlich die Blüten, und ich überlege gerade ob ich die überhaupt schon mal real gesehen habe. Wüsste ich nämlich nicht. Riechen sie auch nach Knoblauch?

    Wünsche dir ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein wenig, liebe Nova, wenn man die Blätter etwas zerdrückt. Die Knoblauchsrauke wächst überall in naturbelassenem Gelände und ist Anziehungspunkt für Schmetterlinge wie z.B. dem Aurorafalter. Ich habe ihn auch schon so oft vorbeiflattern sehen, aber da habe ich bis jetzt leider noch kein Glück gehabt. Sind sehr hyperaktive Falter.

      Liebe Grüße
      Jutta

      Löschen
  2. Schön diese Pflanze , ich kann manchmal nicht unterscheiden ob das die ist oder eine andere, ich muss mal mehr darauf schauen!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Kenn ich gar nicht..... ich nehme mal an die riecht/schmeckt? wie Knoblauch

    lg und ein gesundes schönes Wochenende
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  4. Kann die auch lukullisch verwendet werden? Schöne Bilder sind es allemal!
    Liebgrüße
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  5. Die Blüten sehen sehr schön aus. Ich könnte sie nicht benennen.
    Mal eine andere Frage. Bei dir sind im Blog doch mal Bilder verschwunden. Ich habe z.Z. das gleiche Problem. Hast du herausgefunden, woran es liegt?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    die wunderbaren Fotos beweisen, wie wunderschön jede Blüte aussieht.
    Schönen Samstag und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  7. Ich freue mich wieder über deine tollen Bilder - und gelernt habe ich jetzt auch wieder etwas.
    Die Knoblauchsrauke war mir nämlich gar kein Begriff. Und nachdem sie bei unseren Spaziergängen vielleicht mal zu sehen sein könnte, werde ich jetzt ganz genau hinschauen :-)

    Ich wünsche dir ein angenehmes Restwochenende.
    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta, - hab mich mal wieder mit dem "Bloggerleben" befasst und hab deinen Link gefunden - wie schön. Die Knoblauchsrauke - ich habe in diesem Jahr eine wahre Plantage in meinem Garten. Woher sie immer in diesem Ausmaß auch kommt - und schon war ein Artikel in der Zeitung über die Knoblauchsrauke, die gern vom Apollofalter besucht wird. - Der flatterte hier auch durch meinen Garten. - Wie schön, dass die Natur uns so viel Freude bereitet.
    Deine Fotos sind wunderschön. - Danke dafür.

    AntwortenLöschen
  9. Mir ist die Knoblauchrauke von meinen Führungen wohl bekannt, einen hübschen Blütenkopf hat sie. Ja, man kann sie essen, zusammen mit anderen Wildkräuter eine würzige Bereicherung, auf Dosierung achten, sonst schmeckt es zu würzig.
    Einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  10. Du hast die Knoblauchsrauke toll ins Bild gesetzt, liebe Jutta. Wir haben sie massenhaft im Garten und sie wird richtig hoch. Inzwischen habe ich sie aber zum größten Teil rausgerupft. Damit man die anderen Pflanzen noch sieht.
    LG - Elke

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön deine Fotos der Knoblauchsrauke - Ich stiefele auch täglich zu meiner "Plantage". Ich beobachte viele Insekten, vor allem auch den Aurorafalter, der diesen Kreuzblütler über alles liebt.
    Danke für die schönen Fotos!!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.