Samstag, 23. März 2019

Vogelkonzert





Jetzt ist wieder der Moment, wo jeder Piepser, der meint,
er hätte ein Stimmchen, wie verrückt drauflos trällert.
Dieses bunte und lustige Vogelkonzert zeigt uns an, neben allem anderen, der Frühling ist da.

Manch eine Vogelstimme habe ich im Laufe der Jahre gelernt zuzuordnen, aber längst nicht alle.
Allerdings fällt mir inzwischen auf, wenn ich mal eine höre,
die doch selten oder außergewöhnlich ist.

Dann geht mein Blick nach oben und die Suche beginnt.
Oft genug finde ich den Sänger gar nicht. Ein anderer sitzt zu weit oben oder der Blick ist von unzähligen Ästen verdeckt.

 Diesmal hatte ich wieder ein bisschen mehr Glück
und ich konnte diese Singdrossel (Turdus philomelos) einfangen.





Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


Mittwoch, 20. März 2019

Ich glaub, ...





...es ist Frühling!





Ich wünsche allen einen wunderschönen Frühlingsanfang!

Eure Jutta


Dienstag, 19. März 2019

Sonnenschein




Nicht nur ich freue mich über ein paar Sonnenstrahlen,
meinen Zimmerpflanzen - hier eine Echeveria - tut das auch gut.
 






Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


 

Montag, 18. März 2019

M wie Makro





Jede Million fängt mit dieser kleinen Münze an.
Also immer schön achtsam damit umgehen.

 




Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta

 

Sonntag, 17. März 2019

Die etwas andere Sicht: Abgelegt





Wen interessieren schon noch die Schlagzeilen von gestern!?!
 






Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


 

Samstag, 16. März 2019

Hallo, ich lebe noch!



Ja, die Betonung liegt wirklich auf noch, denn so manchmal habe ich schon gedacht,
dass ich das hier nicht überleben werde.

Nachdem am 09.02. mit dem Rohrbruch der Warmwasserleitung die Katastrophe ihren Lauf nahm,
ich mehr als zwei Wochen ohne Warmwasser leben musste und die gesamte Elektrik in der Küche und im Bad durch das auslaufende Wasser nicht mehr funktionierte, d. h. ich hatte keinen Strom mehr,
kann ich nun nach 5 Wochen sagen, ich habe es überstanden.

Nun ist alles wieder funktionstüchtig. Der Versorgungsschacht ist zu, gemalert wurde und die Küchenmöbel stehen inzwischen auch.
Die sonnengelbe Hochglanzverkleidung hat auch keinen Kratzer abbekommen. Das war ja einer meiner großen Sorgen.
Auch wenn die Versicherung dafür aufgekommen wäre, genau diesen Farbton hätte niemand mehr nachliefern können.

So bin ich einfach nur froh, dass ich meine schöne Küche wieder habe, ich in meiner Wohnung wieder alleine bin
und auch nicht mehr das Gefühl habe, auf dem Berliner Hauptbahnhof zu leben.

Nun hoffe ich darauf, dass endlich richtiges Frühlingswetter kommt
und ich das in vollen Zügen genießen kann.
 

 




Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!

Eure Jutta


 

Dienstag, 19. Februar 2019

Hier macht jeder, was er will!



Mein weißer Weihnachtskaktus denkt auch, es ist schon wieder so weit
und hat Dutzende von Knospen angesetzt.
Die erste ist jetzt aufgeblüht.



Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


Montag, 18. Februar 2019

M wie Makro






Inneres der Blüte eines Usambaraveilchens




Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


 

Sonntag, 17. Februar 2019

Leseleidenschaft



Mein ganzes Leben lang habe ich gerne gelesen und Ihr könnt mir glauben, mit diesen Büchern würde sich wahrscheinlich manches Regal füllen lassen.
Bedingt durch mein Zuhause war es zum Anfang die gesamte klassische Weltliteratur, auf die ich mich gestürzt habe.  Meine Eltern haben beide sehr viel gelesen und wir hatten eine riesige Bibliothek zu Hause.  Da war alles vertreten, was Rang und Namen hatte, französische, englische, russische und nicht zuletzt die deutschen Schriftsteller. Ich gebe aber auch gerne zu, dass Goethe und Schiller nie so wirklich mein Ding waren.
Später fand ich durch meinen Vater dann auch Zugang zu Romanen, die den 1. bzw. 2. Weltkrieg zum Inhalt hatten.  Den Roman "Stalingrad" habe ich in einer Nacht ausgelesen und so manches andere Buch folgte dann noch.
Nach der Wende waren es viele Bücher, die verfilmt worden waren und die ich durch das Fernsehen kannte. Das ging dann los bei "Vom Winde verweht" über "Alle Herrlichkeit auf Erden" bis hin zu "Die Nackten und die Toten" von Norman Mailer. Zwischendurch gab es auch immer mal leichtere Kost wie z.B. die Krimis von Agatha Christi.

So habe ich mich im Laufe der Jahre von der klassischen Weltliteratur etwas weg in Richtung modernerer Literatur bewegt. Viele schöne und interessante Bücher waren dabei.

Zur Zeit lese ich nun gerade wieder ein Buch (eigentlich ja 7 Bände, 7 Bücher), von dem ich einfach nicht loskomme und bei dem ich auch wieder die Nacht durchmachen könnte, wenn mir dann nicht irgendwann die Augen zufallen würden.





Es handelt sich um die "Clifton-Saga" von Jeffrey Archer. Manch einer von Euch kennt sie vielleicht und die Frage, ob einem ein Buch gefällt oder nicht, hat auch immer etwas mit dem Geschmack des Lesers zu tun. Trotzdem würde ich es jedem empfehlen, der solche Familiengeschichten gerne liest. 
Die Geschichte spielt in England und behandelt das Schicksal zweier Familien, der Cliftons und der Barringtons. Sie kommen aus zwei ganz unterschiedlichen Schichten und trotzdem sind ihre Lebenswege eng miteinander verbunden.


Eure Jutta


Samstag, 16. Februar 2019

Die etwas andere Sicht: Ein Hauch von Frühling




Heute früh als die Sonne sich so schön zeigte, habe ich so bei mir gedacht,
dass ich ganz schön blöd bin.
Sitze hier zu Hause und blase Trübsal, anstatt die ersten schönen
Sonnenstrahlen zu genießen und schon einmal so ein
klein bisschen Frühling einzufangen.

 Das habe ich dann auch gemacht und es war einfach herrlich!


 



Vielen Dank für's Anschauen!

 Eure Jutta


 

Donnerstag, 14. Februar 2019

Ein kleines Hallo!




Hallo Ihr Lieben,

eigentlich wollte ich mich längst schon wieder einmal hier bemerkbar machen. Leider wird das aber in der nächsten Zeit auch noch nicht passieren, da ich einfach nicht den Nerv dazu habe, denn auf alle Mieter hier im Aufgang kommt eine mittelschwere Katastrophe zu.

Am letzten Sonnabend kam es im Versorgungsschacht zu einem Rohrbruch der Warmwasserleitung, was zur Folge hatte, dass ich im Bad Dauerkurzschluss habe und auch in der Küche einige Steckdosen durch Feuchtigkeit nicht mehr benutzt werden können.
Das heißt aber auch, dass wir seit Sonnabend kein warmes Wasser mehr haben. 

Wir können davon ausgehen, dass man uns in der Küche die ganze Wandabdeckung (Holz) zum Schacht wegreißt und auf Grund des Alters alles neue Rohre verlegen wird.
Wann die Arbeiten beginnen und wie lange das dauern wird steht noch völlig in den Sternen.


Eure Jutta



Sonntag, 20. Januar 2019

Etwas Frost, aber viel Sonne




Bei richtig tollem Winterwetter traf sich gestern die Wandergruppe
das erste Mal im neuen Jahr und es ging einmal rund um den Heiligensee in Berlin.

Ein schöne Wanderung durch einen Teil von Berlin,
den auch ich noch nicht kannte.

 










Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


 

Freitag, 11. Januar 2019

Was macht man nur, ...




... wenn draußen alles grau in grau ist und abwechselnd
nasse Schneeflocken oder Regentropfen vom Himmel fallen
und auch sonst nichts da ist, was einen dazu animieren würde,
mal vor die Tür zu treten (außer ein leerer Kühlschrank)

- man putzt seine Küchenspüle bis man sie als Spiegel benutzen kann und macht sich dann noch über den Rest der Wohnung her,
vertreibt sich die Zeit mit Computerspielen und Lesen
oder man fängt an, die Urlaubskataloge zu wälzen
und hofft einfach auf schöneres Wetter.

Mein Ziel für dieses Jahr steht zumindest schon einmal fest!






Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


Donnerstag, 10. Januar 2019

O weh, o weh ...




... ein dreifacher Beinbruch.
Da musste sofort geholfen werden.
Die Ärmste war mir beim Saubermachen runtergefallen.

Ein Stück Bein ist inzwischen schon wieder angeklebt.
Nun muss das erst einmal "verheilen",
morgen geht's dann weiter.

 




Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


 

Montag, 7. Januar 2019

Nicht wirklich viel ...




... gibt es im Moment in der Natur zu entdecken.
Das einzige, was ich gefunden habe, war
der Gemeine Samtfußrübling (Flammulina velutipes),
den Ihr auch im Header sehen könnt.
Für ihn ist jetzt die richtige Zeit.
Ich habe ihn schon einmal hier genauer vorgestellt.







Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


 

Sonntag, 6. Januar 2019

Mein Vorsatz für 2019




Ein bisschen verrückt sein
und sich einfach mal was trauen.
 





Vielen Dank für's Anschauen!

Eure


 

Samstag, 5. Januar 2019

Lichtspielereien





Lichtreflexe auf einer CD




Vielen Dank für's Anschauen!

Jutta


 

Freitag, 4. Januar 2019

Mit einem Zwinkern





Spiegeleier




Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta


 

Donnerstag, 3. Januar 2019

M wie Makro





Spiralverbindung bei einem Notizbuch





Vielen Dank für's Anschauen!

Eure Jutta

 

Mittwoch, 2. Januar 2019

Ein Neujahrsgruß








Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes neues Jahr,
viel Glück und Gesundheit und jeden Tag ein bisschen Sonnenschein.

Eure Jutta