Gefunden und identifiziert


Nun möchte ich Euch noch die restlichen Gallen zeigen, die ich an der Stiel-Eiche entdeckt habe. Mit den zwei bereits gezeigten sind es insgesamt sechs verschiedene Gallen, die an einem einzigen Baum gebildet wurden.


Galle der Eichen-Schwammgallwespe (Biorhiza pallida)

Galle der Eichen-Rosengallwespe (Andricus foecundatrix)

Galle der Gemeinen Eichengallwespe (Cynips quercus-folii L.)

Galle der Gestreiften Eichengallwespe (Cynips longiventris)

Kommentare

  1. Wie irre ist das denn auch wieder. Jede für sich könnte man für eine Frucht oder wie oben einen Zapfen halten. Sowas habe ich in all den Jahren unter den Eichen nie gesehen oder nicht sehen können weil die Blätter zu hoch gehangen haben. Jedenfalls absolut klasse dass du sie nicht nur gesehen und fotografiert hast sondern auch zeigst und aufklärst. Danke die vielmals dafür.

    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüsse rübergeschickt

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. So habe ich das noch nie gesehen und da meint man wirklich das wäre lauter kleine Früchte so im Bild. Interessant ist das diese Formen!
    Schönen Samstag wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Jaaa, das sind die Gall_äpfel_, die ich neulich meinte. Toll, daß Du mehrere Arten zusammen hier vorstellst. Das zapfenähnliche Gebilde ist auch toll! So viele verschiedene Habitate, echt schön, dabei sind es ja eigentlich Krankheiten.

    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja spannend... ich wusste garnicht, dass es so viele verschiedene gibt
    LG susa

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    das ist ja unglaublich, was die Natur da in unterschiedlichster Weise hervorbringt. Vielen Dank für's Fotografieren, Zeigen und Aufklären! Mir ist derartiges noch nie aufgefallen und ich werde in Zukunft ganz anders eine Eiche bzw. deren Blätter ansehen.
    Hab eine wunderschöne Woche!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. ohh
    das ist ja interessant
    und alle an einem Baum..
    ich kenne nur die oberste

    LG
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja wirklich unglaublich, liebe Jutta. Gallen waren mir zwar immer schon ein Begriff, aber nicht dass es derart unterschiedliche gibt. Die sehn zum Teil ja richtig hübsch aus. Und alle an einem Baum - Wahnsinn!
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  8. Du hast dir viel Mühe gegeben, liebe Jutta. Vielen Dank für's Gescheitermachen, denn bis anhin kannte ich nur die "Gemeine Eichengallwespe".
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.