Ein bisschen Sonne zwischendurch

Weißblühende Königskerze (Verbascum nigrum)

Kommentare

  1. Lauter kleine Pilzlein um und zwischen die eine tollfarbige Federboa gewickelt ist. 😊 Sehr schön!
    Genauso schönen Abend!
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  2. O wie schön die Königskerze aussieht, ich habe noch nie sie gesehen!
    Schönen Abend wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. ein wunderschönes Bild
    ich habe auch schon einmal eine gesehen..
    eigentlich wollte ich mir Samen von holen
    habe es aber vergessen
    ist ja auch nicht gesagt dass wieder eine weiße raus kommt ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Die schaut ja schön aus. Habe ich so anders in Erinnerung die Blüten und finde ich faszinierend, auch von der Farbgebung. Schaut aber dazu noch herrlich aus wenn sie so angestrahlt wird.

    Dir noch einen schönen Sonntag und liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. Noch nie gesehen, aber als ganz zauberhaft empfunden !
    Eine wunderschöne Blüte ist das.
    Sonntagsgrüße von mir

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    sehr schön getroffen, bei uns gibt es sehr viele von diesen hübschen Königskerzen, so langsam verblühen sie.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. die sehen aber schön aus und toll wie sie in der Sonne glänzen

    einen schönen Sonntag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  8. In Weiß habe ich die Königskerze noch nie gesehen. Das sieht sehr schön aus. Und Sonne habt ihr auch? Beneidenswert!
    Liebe Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  9. Wow, wie edel!! Sehr hübsch auch mit den lilafarbenen Fäden.
    Wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend und eine gute neue Woche!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.