Close to the ground - Hier wird schnabuliert

Das Wort "schnabulieren" bedeutet umgangssprachlich, etwas in Ruhe und mit Genuss verzehren. Es ist eine scherzhafte Verbbildung von Schnabel. Als "schnabelieren" existiert dieses Verb schon seit dem 16. Jahrhundert, hatte da aber noch eine etwas andere Bedeutung und zwar im Sinne von gierig essen.

Höckerschwan (Cygnus olor)

 

Nun seid Ihr wieder an der Reihe
und ich bin schon sehr gespannt auf Eure Entdeckungen.

 

 
Der Button für mein Projekt für alle, 
die ihn noch nicht haben.
 
 
 
 
 Immer geöffnet von Mittwoch - 0.00 Uhr bis Sonntag - 23.00 Uhr.
 
 Bitte maximal zwei Beiträge verlinken und nur eigene Fotos verwenden.
Das Motiv ist völlig frei wählbar,
sollte aber in der bodennahen Perspektive aufgenommen worden sein.
 
 

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Kommentare

  1. Das ist ein total verrücktes Bild, liebe Jutta. Im ersten Moment weiß man gar nicht, was man sieht. Also - ich hätte vermutlich erstmal gegrübelt, wenn du nicht vorher die Sache mit dem Schnabulieren erklärt hättest. Wie hast du das fotografiert? Großes Zoom oder so nah dran? Der Hammer!
    Liebe Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, so ganz weit weg war der Schwan nicht, aber den Rest habe ich dann mit dem Zoom gemacht. Allerdings habe ich mich auch halb auf die Erde gelegt und mit den Unterarmen abgestützt. Liebe Grüße, Jutta

      Löschen
  2. Servus Jutta,
    eine "echt verrückte" Aufnahme - wäre bestimmt ein schönes Rätselfoto ;-))
    Gute Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  3. Die Aufnahme ist ja cool! Klasse!
    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
  4. Das ist dir ja super gelungen, eine tolle Aufnahme!! Einfach herrlich wie sie so schnabuliert. Da musste ich lachen denn den Ausdruck habe ich schon ewig nicht mehr gehört.

    Dir einen tollen Tag und liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und weil es so schön passt habe ich doch noch etwas für dich und dein Projekt "gemacht". Hoffe es ist so in Ordnung. (^_^)"

      Löschen
  5. Guten Morgen liebe Jutta!

    Da musste ich gleich zweimal gucken, bis mein noch müdes Gehirn mir sagte, was genau auf dem Bild ist :-))

    Den hast du gut getroffen und die Erklärung dazu ist auch höchst interessant.


    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Jutta, ein tolles Bild, einfach klasse getroffen.
    Liebe Mittwochsgrüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Wow, ist das ein tolles Bild!
    Ja, das Wort schnabulieren gehört auch in meinem Wortschatz, auch wenn ich keinen Schnabel hab ... - ihn höchstens machmal halten sollte ;)
    Liebe Grüsze
    Mascha

    AntwortenLöschen
  8. Ja, schnabulieren und fabulieren tun wir gerne und dein tolles Bild bewundern! Schade, daß das Auge nicht mehr aufs Bild drauf kam. Aber ich habe auch so den Schwanenkopf gleich erkennen können!
    Liebgruß
    Tiger
    🐯
    (der zufällig heute auch wieder Froschperspektive mit dabei hat)

    AntwortenLöschen
  9. Da warst du aber sehr nah am Schwan , er hat dich wohl nicht bemerkt sie sind nicht so harmlos, ein sehr gelungener Schnappschuss, Kompliment. Geraten hätte ich es auch nicht gleich, raffinierte Perspektive.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  10. Eine tolle Aufnahme liebe Jutta und wie schön das Du auch verrätst um welches Tier es sich handelt - Höckerschwan wäre mir wohl nicht in den Sinn gekommen ;-)
    Das Wort schnabulieren ja das kenne ich, aber die Bedeutung habe ich eben gerade gelernt!
    Liebe Grüße
    Kirsi (die fast vergessen hätte etwas für Deine Aktion zu haben)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,

    schon am Montag bei mir veröffentlicht nun auch bei Dir verlinkt :-D

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  12. Hätte ich auf den Auslöser gedrückt als der Schwan letzthin an meinem Objektiv geschnuppert hat wäre wahrscheinlich so ein ähnliches Bild entstanden. Aber ich wollte ihn nicht erschrecken. Die Schwäne bei uns kennen mich und sind sehr zutraulich.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jutta,

    also ich schnabuliere lieber als schnabeliere. Ich weiß ja nicht, wie das jetzt bei dem Schwan ist, aber ich denke schon, er genießt auf jeden Fall seine Mahlzeit.
    Eine ganz tolle Aufnahme von deinem mitgebrachten Höckerschwan. :-)

    Liebe Grüße und hab noch einen schönen Nachmittag
    Christa

    AntwortenLöschen
  14. Das schaut fast aus, als ob man den halben Körper fotografiert hat :)
    OK er muss ja zwischendurch etwas "schnabulieren" ...
    Liebe Grüsse und hab noch einen angenehmen Nachmittag..
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Hi
    Sehr schönes Bild. Danke für die Erläuterungen, habe ich alles nicht gewusst. Siehste mal, man kann noch etwas lernen beim Bloggen.

    P. S.
    Ich starte im August mein Fotoprojekt "Spiegelungen", wenn ich mal frech Eigenwerbung machen darf :-) Vielleicht hast Du ja Lust teilzunehmen?

    LG
    Sandra!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jutta,
    ohne deine Erklärung hätte ich sicher eine Weile grübeln müssen, was
    ich da eigentlich sehe....ein schönes Motiv für dein Projekt.
    LG. Karin M.

    AntwortenLöschen
  17. Da muss man mehrmals hinsehen um zu erkennen was es ist.
    Ich habe erst an ein Vogelkörper gedacht, nur die Füsse fehlten.
    LG, Nati

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Jutta,
    was für ein cooles Foto!! Suuuuper!!! Ich habe allerdings ohne deine Erklärung erst mal den Schabel für irgendwelche Beine gehalten... Und dazu hast du dich wirklich auf dem Boden längs gelegt :-)?! Du machst Sachen :-). Ich freue mich, dass ich wieder dabei sein kann.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.