Den Schnabel voll haben

Im Chinesischen Garten wissen die Spatzen genau, wo es das meiste Futter gibt. Da geht es dann quer über den ganzen Teich von einem Seerosenblatt zum anderen und so manches Insekt endet als Nahrung für den Nachwuchs.
 

Haussperling, Weibchen (Passer domesticus)

Kommentare

  1. *lacht*...das aber im positiven Sinn^^ Was für ein genialer Schnappschuss ,tolle Aufnahme und genau richtig erwischt. Da ist es für die Vögel bestimmt ein kleines Paradies.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag und schicke liebe Grüssle zu

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön eingefangen. Ein wahres Paradies für die gefiederten Gesellen.

    AntwortenLöschen
  3. Der hat den Schnabel wirklich voll 😉und bietet dir somit ein herzallerliebstes Motiv

    einen schönen Sonntag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  4. Hat der Spatz tatsächlich eine Libelle erwischt, liebe Jutta? So kann man sich wirklich hoch aufrichten und stolz sein :-)
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. Wieder so ein toller Schnappschuss, na dann einen guten Appetit lieber Nachwuchs !
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderbarer Schnappschuss, liebe Jutta.
    Herrlich wie er da auf dem Blatt steht..und die Libelle im Schnabel :)
    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Der nimmt den Schnabel ganz schön voll! 🤣 Aber sooo klasse getroffen, Jutta!😍
    _Zwei_ 😮 Libellen , wenn ich das richtig sehe (?) ... ui, ein toller Fang!
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  8. Schöner Schnappschuss!

    AntwortenLöschen
  9. So, wie dein gesichteter Spatz, liebe Jutta, den Schnabel voll nahm, machte es heute Morgen bei mir ein Amselmännchen. Ich hatte Beete aufgehackt und er stopfte sich den Schnabel mit Würmern voll.
    Damit aber nicht genug, nein , auf dem Boden pickte er dann zusätzlich noch Vogelfutter auf.
    Oh ja, die Birdies wissen genau, wo sie was finden können.

    Herrlich, wie dein Spatz hier auf dem Seerosenblatt stolziert und was soll ich zum Foto sagen?
    Einfach grandios! :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Wenn man den Schnabel voll hat, kann man nicht mehr pfeifen. Der hat tatsächlich zwei Libellen im Schnabel, Do hat ganz genau geschaut. Der wird kleine Spatzen zu versorgen haben, dann ist so ein "Schnabel voll" ein genialer Fang.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  11. Ochhh, die arme Libelle! Tolles Foto, liebe Jutta. Tja, fressen und gefressen werden, so ist das nun einmal.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jutta,

    ein geniales Bild

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  13. huii ist das süss dein Foto!!!!

    AntwortenLöschen
  14. Hier wollte ich letzte Woche unbedingt kommentieren, aber es hatte nicht geklappt. Ich hatte leider mal wieder technische Schwierigkeiten sowie auch gesundheitliche Probleme... Das Vögelchen auf den Seerosenblättern mit seinem vollen Schnabel ist soooo süß! Sooo ein tolles Foto!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.