Mitten hinein ins Gewühle

Es handelt sich hier um die Schwarze Rossameise (Camponotus ligniperda). Sie gehört zu den größten Ameisen-Arten in Deutschland. Die Art ist wärmeliebend und sowohl tag- als auch nachtaktiv.

 



Kommentare

  1. Und schon kribbelt es mich überall. Schnell weg hier ...........
    Liebe Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  2. Setzt Dich dort mal rein liebe Jutta :-D

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  3. Schon als Kind mochte ich immer zu gerne Ameisen beobachten. Ich finde es wahnsinnig interessant, und tolle Aufnahmen hast du davon machen können. Was für ein Gewusel.

    Wünsche dir noch ein "wusselfreies" und schönes Wochenende und sende liebe Grüssle rüber

    Nova

    AntwortenLöschen
  4. Toll , wie sie einen Staat haben und so viele , grossartig die Aufnahmen . Was für enorme Kräfte sie haben um alles weg zu schleppen!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Eijeijei so ein Gewimmel !
    Die Art Ameise habe ich noch nicht gesehen, optisch finde ich die kleinen "normalen" irgendwie hübscher ;-)
    Toll wieder deine Aufnahmen.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Ich schaue da auch zu gerne zu, doch wehe sie nutzen einem dann plötzlich selbst als Kletterhalm. 😁
    Man kann sie sehr gut erkennen auf Deinen Bildern. Ich meine, die hätte ich auch schon...bin aber jetzt unsicher.
    Was für ein Gewusel.
    Liebgruß
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  7. Als kleines Kind habe ich im Wald Rote Waldameisen gesammelt, weil ich von denen fasziniert war. Zuhause, unten im Treppenflur, habe ich dann versucht sie zu "dressieren". Die sollten über einen Hindernis Parcours klettern oder um die Wette laufen. Gebisen haben mich auch einige, aber das hat mir damals nichts ausgemacht. Meine Mutter war von solchen Aktionen immer so begeistert, daß sie mich samt den Ameisen mit dem Reisigbesen aus dem Haus gefegt hat. :-)
    Mit den Jahren hat sich diese Faszination aber gelegt. Und heute bin ich froh, wenn ich solchen Krabbelviechern nicht begegnen muß. *lol*

    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta,
    Ich hatte mal auf dem "Berg" bei mir in der Nähe, solch einen Haufen gesehen..
    Die klettern aber nicht an mir hoch.Die waren total beschäftigt.
    Jetzt ist es länger her seit ich solchen Haufen gesehen habe..
    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Ach herrje, ist das ein Gewimmel. Da läuft es mir doch glatt kalt den Rücken runter...Ameisen mag ich ja so gar nicht...

    LG
    Sandra!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta,
    ja Ameisen sind ein faszinierendes Volk, ich beobachte sie sehr gerne. Schon in der Bibel wird ihr Fleiß gepriesen: "Geh zur Ameise du Fauler und lerne von ihr." Sie sind mit so vielen Eigenschaften ausgerüstet, da kann man nur staunen. Selbst Verkehrsexperten beobachten ihre Luafbahenn, um von ihnen zu lernen, Staus zu verhindern ,ich sah mal einen Bericht, einfach genial, nur in der Wohnung da hat sie niemand gerne.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  11. was für ein Gewusel

    auf mir drauf mag ich Ameisen nicht, ansonsten hab ich nix gegen diese Nützlichen Krabbeltiere

    einen schönen Restsonntag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  12. ui - wenn ich die Fotos sehe beginnt es bei mir überall zu kribbeln. Aber schön sind die Fotos natürlich geworden. Es ist schon unglaublich wieviele Ameisen da am arbeiten sind.
    Liebe Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.