Kleine Nachlese

Inzwischen ist auch mein Boretsch verblüht. Ich hatte aber noch einmal eine Reihe Fotos gemacht, die ich Euch gerne noch zeigen möchte.
Genauso wie bei der Küchenschelle, die ich auf meinem Balkon leider nicht halten kann, faszinieren mich auch bei dem Boretsch neben der absolut tollen Farbe, die vielen tausend kleinen Härchen.
Diese Aufnahmen entstanden alle im Makrobereich mit manueller Einstellung. Eine kleine Herausforderung ist das schon, wenn man es ohne Stativ macht.  Aber auch hier lohnt sich echt die Anstrengung.






Kommentare

  1. Tolle Aufnahmen!!! Sind sehr schön geworden!
    Eine faszinierende Pflanze. Ich kannte Borretsch noch nicht vorher. Jetzt möchte ich diese Pflanze auch einmal selbst anpflanzen.
    Danke für Deine Inspiration! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,

    Deine Begeisterung teile ich und Deine Fotos sind ein Traum.

    Ein schönes Wochenende
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Wundervolle Aufnahmen!!! Die haben es auch absolut verdient gezeigt zu werden. Superschön.

    Liebe Grüsse
    Nova

    AntwortenLöschen
  4. Wundervolle Aufnahme liebe Jutta, ganz besonders das 2. Foto gefällt mir sehr gut. Da hast Du aber eine wirklich ruhige Hand gehabt!
    Eine faszinierende Blüte, liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Wow...eine grandiose Fotoserie, liebe Jutta. Ja, Fotografie hat viel mit Geduld zu tun und mit einer ruhigen Hand, wenn man ohne Stativ Fotos macht. Bei mir hatten die Läuse ein Festschmaus am Boretsch, leider hatte ich nur 3 verkümmerte Blüten.
    LG. Karin M.

    AntwortenLöschen
  6. 👍👍👍 tolle Fotos

    ein schönes WE wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  7. Aber hallo, liebe Jutta, du hast ja eine phänomenal ruhige Hand. Deine Makros sind absolute Spitze.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  8. Sehr interessante Blume und die feinen Häarchen sind wirklich super fotografiert worden. Dafür hast Du wirklich ein Händchen. Die Bilder sind super geworden. Sie gefallen mir sehr sehr gut. Du hast die Blume ins rechte Licht gerückt. Und ohne Stativ gearbeitet!? Super!

    LG
    Sandra!

    AntwortenLöschen
  9. Absolut großartig, liebe Jutta. Da ist ein Foto schöner als das andere. Du hast ein Händchen für Makros. Ich habe die Borretschpflanzen etwas verteilt, nachdem die Samen aufgegangen und etwas größer geworden sind. Deshalb blüht immer noch so einiges. Aber auch nicht mehr viel. In diesem Jahr habe ich damit angefangen, Kräuter und Gewürze auch einfach mal wild zwischen Blumen und Sträucher zu pflanzen. Das macht sich gar nicht so schlecht. Meine Petersilie hat sich früher zwischen anderen Kräuter nie wohlgefühlt, jetzt zwischen zwei noch kleinen Spiersträuchern wächst sie wunderbar.
    Liebe Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta,

    deine Mühe, die Hand ganz ruhig zu halten, hat sich gelohnt! Daumen hoch für diese großartigen Fotos. Sie sind dir wirklich toll gelungen. :-)
    Es lohnt sich wirklich mit manuellen Einstellungen zu arbeiten, weil man somit den Schärfebereich selbst bestimmen kann.

    Mein erster Borretschblütenschub ist durch. Ich habe noch einmal nachgesät, auch deshalb, weil ich gerne wieder grüne Blätter ernten wollte.

    Vorhin ging bei uns ein heftiger Regenschauer nieder, ein paar Hagelkörner waren auch dabei. Es hört aber jetzt wieder auf und Sonne kommt wieder zum Vorschein.

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta,
    die Blüte des Borretsch hat mich schon immer fasziniert, seit ich einen Garten habe, gibt es Borretsch. Den brauchte ich nie aussäen, der kam immer von ganz alleine. Er durfte auch fast überall wachsen, er hatte meine Gemüsebeete belebt. Nun hier im neuen Garten hatte ich das Geschenktütchen von Christa ausgesät , mit großem Erfolg, auch hier darf er sich aussäen, er steht in der Blumenrabatte und ist ein Insektenmagnet.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.