DND - Kleiner Herbstspaziergang

So richtig Wasser habe ich hier in unmittelbarer Nähe nicht, aber viele Gräben, die sich durch die Wohnbereiche ziehen. Bei den meisten kommt links und rechts auch die Natur zu ihrem Recht. Wenn ich keinen großen Spaziergang geplant habe, gehe ich dort immer mal gerne entlang.

 







  



 

bei Elke von Mainzauber

Kommentare

  1. Liebe Jutta,
    das sind Gräben wofür??? Sieht jedenfalls hübsch aus und die Enten scheinen sich darin wohl zu fühlen. Obwohl wir mehr Regen haben, sieht ist bei dir noch viel grüner aus als hier in Frankfurt. Heute sind die Blätter schon ganz schön gerieselt, obwohl der befürchtete Sturm (noch) nicht eingetreten ist. Die meiste Zeit blieb es sogar trocken und wurde mit 16 Grad nachmittags sogar fast warm. Föhnwetter! Danke für den Spaziergang zum Naturdonnerstag 🥰.
    Herzliche Grüße und gute Nacht – Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, diese Gräben sind von früher erhalten geblieben, denn hier war ja mal alles Ackerland. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, begannen die Bauarbeiten erst 1986. Das Einkaufszentrum "Helle Mitte" entstand sogar erst 1997. 11 Jahre später, also 2008, bin ich hierher gezogen. LG Jutta

      Löschen
    2. Sowas in der Art dachte ich mir fast. Also Be- bzw. Entwässerungsgräben. Die machen sich aber als kleine Bächlein wirklich gut.
      LG - Elke

      Löschen
  2. Genau wie Elke würde mich interessieren, wozu diese Gräben sind. Sie scheinen weder tief zu sein, noch schnell zu fließen. Sind die auf den unteren Fotos künstlich angelegt?

    Liebe Grüße
    Maksi

    AntwortenLöschen
  3. Deine Bilder vom Spaziergang sind traumhaft schön, Du hast den Herbst ganz wunderbar eingefangen, zu gerne hätte ich Dich begleitet, liebe Jutta.

    Das mit den Gräben ist ja irre, bei uns gibt es in manchen Wohngebieten so kleine Bäche, die durch die Grundstücke fließen.

    Herzliche Grüße
    aus dem Taunus nach Berlin
    von Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    du hast den Herbst sehr schön eingefangen....dafür muss man ja nicht mehr weit laufen. Er hält überall Einzug. Und der starke Wind wedelt heute viele Blätter von den Bäumen. Sind das Entwässerungsgräben? Bei uns gibt es diese Gräben oft in Wiesennähe.
    LG. Karin M.

    AntwortenLöschen
  5. Erinnern mich voll an Levadawanderungen, wenn auch ganz anders angelegt, logisch. Schön schaut es aus, und unten scheinen mir Gollfellschüpplinge zu sein. Toll! Also anzusehen, aber es sind Parasiten natürlich in dem Fall. Wir hatten früher einen Kirschbaum mit Befall von Sparriger Schüppling, da dauerte es fünf Jahre und er war hinüber 😥. Eindringen können die Sporen nur wenn der Baum eh schon geschwächt, und das sind sie schon Jaaaahre lang. Deshalb erfreuen wir uns ja doppelt an allem Schönen, gell! 👍😊😍
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jutta,
    für einen kleinen Spaziergang sieht es dort sehr hübsch aus und wenn dort sogar Enten leben, dann hast du ja auch immer etwas zu beobachten. Wir haben im Stadtwald zwar einen mittelgroßen natürlichen See, aber dort lassen sich keine Wasservögel nieder.
    Schön, dass man diese Gräben erhalten hat.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    herrlich so ein Spaziergang zwischen all den Naturschönheiten .Auch kurze Ausflüge können sehr erholsam sein. Heute hier leider nicht, es stürmt und weht von allen Seiten. Es ist zwar schön anzusehen wenn die bunten Blätter in der Luft tanzen aber meinem Herbstastern Strauch gefällt das gar nicht.
    Nun hoffe ich das der Sturm gut überstanden wird.
    ♥liche Grüße
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  8. Die Entchen sind sooo putzig.

    LG
    Sandra!

    AntwortenLöschen
  9. Ja, nun fallen sie die Blätter und es ist nun sicher, der Herbst ist da. Dein Spaziergang strahlt einfach Ruhe aus, ich höre das Rascheln der Blätter bei jedem Schritt, das leise Schnattern der Enten, wenn sie nach Futter gründeln und nicht zuvergessen die sich langsam färbenden Blätter, das leise Murmeln des Bächleins, vollendete Harmonie, die muss man einfach geniessen.
    Lieber Gruß
    Edith

    AntwortenLöschen
  10. Es fühlt sich gut an, solch ein kleiner Spaziergang, nicht wahr liebe Jutta.
    Die Enten fühlen sich da auch wohl, ihr Schnattern gehört dazu.
    Herzliche liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, liebe Jutta - einen schönen Herbstspaziergang hast Du gemacht. Die Natur verwöhnt uns ja - wenn die Sonne scheint - mit wunderbaren Farben.
    Alles Liebe und eine gute Zeit
    Gerda

    AntwortenLöschen
  12. Nebst schönen Herbstfarben, liebe Jutta, kann man, wie bei uns auch, doch noch einiges Grün sehen.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  13. ein sehr schöner Spaziergang durch den herbst ;)
    Wasser.. Bäume.. Enten.. herrlich

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. genau richtig für einen schönen Spaziergang :-)
    lieber gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. Quack quack, liebe Jutta :-D

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  16. It's interesting what you can find with a bit of water around!

    AntwortenLöschen
  17. Dein Spazierweg sieht schön aus! Und gar nicht so klein.
    Ich vor allem dieses schmale geschlänkelte Flüsschen!
    Hübsch ist es dort bei dir!
    Ach, Spaziergänge tun einfach der Seele gut!

    AntwortenLöschen
  18. Ein schöner Beitrag zu Elke's Projekt. Die Entlein sind total knuffig.

    LG
    Sandra!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.