DND - Was für ein Gewusel

Schon öfter habe ich Bilder der Immergrünen Magnolie (Magnolia grandiflora) gezeigt.  Die bis zu 45 cm großen weißen Blüten mit ihrem herrlichen zitronigen Duft faszinieren mich immer wieder, aber auch der innere Kegel aus Stempeln und Staubblättern hat es mir angetan. Mit welcher Präzision hier die Natur am Werke war, ist echt erstaunlich.
Heute konnte ich mir aber ein ganz besonderes Schauspiel anschauen. Hunderte von Bienen waren unterwegs und besuchten die voll entwickelten Blüten. Das hat mich insofern erstaunt, da ich bereits in den verschiedensten Fachartikeln gelesen habe, dass Magnolien, darunter auch die immergrüne, keinen Wert für Bienen haben.
Ich hätte das noch stundenlang beobachten können. Das war einfach zu schön und ich kann mir nicht vorstellen, dass so viele Bienen dort unterwegs sind, wenn es da nicht auch was zu holen gibt.
 
Eine andere Sache hat mich auch noch erstaunt, dass sehr viele der Staubblätter vom Inneren der Blüte im vorderen Blütenblatt lagen (letztes Foto). Das sah gerade so aus, als ob sie dort hineingesammelt worden wären.
 








  
 

 

Kommentare

  1. Erstaunlich und wunderschöne Bilder zugleich.
    Liebe Grüße,
    Nati

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    diese Blüten und deine Fotos als solche sind großartig. Vielleicht schaffen es die Bienen ja tatsächlich, die Staubgefäße abzubeißen oder abzuschneiden und dann komplett einzusammeln. Denn du hast völlig recht, es sieht tatsächlich so aus. Vielen Dank für diesen außergewöhnlichen Beitrag zum Naturdonnerstag. - Bei Rhododendren heißt es ja auch immer, dass sie für unsere Insekten keinen Nutzen hätten, aber bei uns im Garten werden sie auch immer von Bienen und Hummeln angeflogen. Nur am Oleander finden sie wohl tatsächlich keinen Geschmack. Wie ist das denn bei deinem auf deinem Balkon?
    Herzliche Grüße und gute Nacht – Elke 🐝🐝🐝🌜🐑🐑🐑

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Oleander spielt sich bei mir auch nichts ab. Am meisten besucht werden im Moment die Blüten des dunklen Basilikums.

      Löschen
  3. Ein ganz ganz gosses Naturspetakel hast du da eingefangen liebe Jutta,
    So viele Bienen und dann noch die Sammelstelle - einfach so speziell.
    Von wegen - keinen Wert für die Binen - eir hätten da wohl auch lnge zusehen müssen.
    Hab lieben Danke fürs Mitbeirngen
    Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
  4. Wow...schon allein die Aufnahmen von den Blüten sind eine Wucht aber so ein Naturschauspiel beobachten und festhalten zu können ist fantastisch. Noch nie gesehen schaut es echt so aus als würden sie sammeln. Ganz toll und danke dir dass du uns daran auch teilhaben lässt.

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  5. das Gewusel und die scheinbar zusammengetragen Blütenstempel sind wirklich sehr interessant. Einen Magnolie mit derart großen Blüten habe ich noch nie gesehen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. Boah, was für ein Anblick, den ich so auch noch nie genießen konnte !
    Großartig, dass du solche tollen Bilder schießen konntes.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja unglaublich welche tollen Fotos du uns da zeigst. Was die Bienen wohl mit den abgeernteten Staubfransen vorhaben, das erschließt sich mir auch nicht, auf alle Fälle sind die Fotos sehr interessant und super gelungen.
    Lieber Gruß
    Edith

    AntwortenLöschen
  8. Ich denke überall wo es für Bienen möglich ist an die Staubgefässe dran zu kommen holen sie ihre Nahrung. Die Natur ist einfach Genial eingerichtet, wenn man schaut dass das Blatt wie ein Auffangbecken platziert ist. Wunderschöne Fotos hast du gemacht, da hätte ich auch lange zuschauen können.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  9. Dein Makro des Kegels ist fantastisch, liebe Jutta. Und die Bienen an der Arbeit boten dir ein bestimmt unvergessliches Schauspiel.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  10. das ist wunderschön und interessant zugleich 🤗. Und so ein starker Bienenandrang - das muss ja einen Grund haben. Ich finde, deine Aufnahmen wären es Wert an Botaniker weitergeleitet zu werden. Vielleicht mit der Frage, ob bei den immergrünen Bienen nicht doch was zu holen ist 😀.
    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  11. WOW was für ein Gewusel, das ist schon sehr interessant und Du hast es wunderbar festhalten können, liebe Jutta.

    Ein schönes Wochenende
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  12. Fantastisch diese Fotos liebe Jutta,
    Eine Wucht..Dein Makro des Kegels absolut fantastisch, liebe Jutta.
    Herzliche liebe Grüsse
    Elke -(die im Norden)

    AntwortenLöschen
  13. wow
    was für tolle Aufnahmen
    diese Pflanze habe ich am Donnerstag zum ersten mal gesehen und ich habe mich gefragt was das für eine Magnolie ist
    schon habe ich die Antwort ;)
    bloggen bildet

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. Wow, wie viele Bienen da umher schwirren! Tolle Fotografien!

    LG
    Sandra!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.