DND - Wilde Malve und Seifenkraut

Um 8 Uhr bin ich heute los, aber bereits da zeigte das Thermometer 24 Grad an. Es war auch teilweise bedeckt und recht schwül. Trotzdem habe ich eine kleine Runde gedreht und ein paar Blümchen eingesammelt.
 











 

 

  
 

Kommentare

  1. Ich hoffe Du hast die Bilder so angeordnet wie Deine Überschrift lautet. Zuerst die Malve und dann das Seifenkraut. Gehört habe ich schon davon und auch gesehen, aber so auf Anhieb hätte ich nicht gewusst um welche Pflanzen es sich handelt. Nun weiß ich wieder etwas mehr Bescheid ;-)
    Hier ist es heute kühler und es regnet immer mal wieder. Was sehr schön ist, fast meine ich die Natur aufseufzen zu hören (ganz besonders unseren Rasen, denn der wurde die ganze Zeit nicht gegossen)
    Schönes Wochenende
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat sie. Ich kann es bestätigen, liebe Kirsi. Das Seifenkraut habe ich auch gerade erst dieser Tage durch Jutta kennengelernt. LG - Elke

      Löschen
  2. Diese zarten Lilatöne finde ich wunderschön, liebe Jutta.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  3. Da hat sich doch dein morgentlicher Spaziergang gelohnt und zu den schönen Blüten haben sich ja auch noch Insekten gesetzt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Solche lila Farbtöne in grünen wiesen finde ich besonders reizvoll !
    Schöne Fotos sind dir gelungen, der Spaziergang hat sich gelohnt :-)
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Die Wilde Malve gehört zu meinen Lieblingswildblummen. Du warst nicht alleine im Gelände, Bienen waren auch schon dabei, ihr Frühstück einzunehmen, sehr schön
    Wenn man das Seifenkraut kräftig verreibt, dann entsteht tatsächlich Schaum, früher soll man damit gewaschen haben. Samtweiche Hände bekommt nach dem Zerriben.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. Der frühe Vogel fängt den Wurm, das ist auch meine Devise. Die Natur ist am erwachen aber wie ich sehe sind die Insekten schon fleißig. Die wilde Malve gefällt mir sehr gut.
    Grüße zu dir
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Farben, vor allem bei der Wilden Malve. Ich kenne sie nur in dunkler. Bei uns war es heute eher kalt und nass.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  8. Schööön. Die Wilde Malve gehört zu meinen Lieblingswiesenblumen.

    LG
    Sandra!

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön schaut die Malve aus. Ich habe mir die Biene genau angeschaut, schade, es ist keine Malven-Langhornbiene! Ich bitte darum, immer die Augen offen zu halten und nach ihr Ausschau halten, denn die Art ernährt sich nur von Malven und ist vom Aussterben bedroht. Es wäre sehr schön, wenn es noch mehr Orte gäbe, wo sie ihren Lebensraum hätte. Auch die Aufnahmen vom Seifenkraut sind dir gut gelungen.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch bitten, auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.